Partner der

Ein Ende der Bauarbeiten in Sontheim kommt in Sicht

Seit März schreitet zwischen „Lamm“ und Brunnengasse die Sanierung voran.

|
Läuft beim dritten Abschnitt der Sontheimer Hauptstraße weiterhin alles nach Plan, könnte im Juni der Asphalt folgen.  Foto: 

Bauleiterin Kerstin Stork und Bauplaner Ulrich Mäck vom Ingenieurbüro Gansloser sind sich einig: Bei den Arbeiten am dritten und letzten Sanierungsabschnitt der Sontheimer Hauptstraße läuft alles nach Plan. Wahrscheinlich könne man schon im Juni mit der Asphaltschicht beginnen, heißt es. Und das bedeutet für Anwohner und Gewerbetreibende: Nach beinahe zwei Jahren – Baustart des ersten Abschnitts war im Sommer 2015 – ist ein Ende der Bauarbeiten in Sicht.

Noch sind die Haushalte entlang des 120 Meter langen Abschnitts zwischen „Lamm“ und Einmündung Brunnengasse allerdings an die Notwasserversorung angeschlossen. Noch ist die Straße durch Baufahrzeuge blockiert. Wie am Ende alles aussehen wird, kann man sich beim Blick auf die ersten beiden Bauabschnitte aber schon jetzt gut vorstellen. Dort fehlt bis zur Entscheidung des Technischen Ausschusses nur noch die Möblierung, sprich Bänke und Fahrradständer. Zudem müssen noch Arbeiten am Brunnen vor dem Juweliergeschäft Hornung nachgeholt werden, die man aus Witterungsgründen hatte verschieben müssen.

Doch zurück zum dritten, rund 500 000 Euro teuren Abschnitt: Dort wünscht man sich in Sachen Bepflanzung noch Freiwillige, die dem Beispiel zweier Anlieger folgen. Im ersten Fall zeigte sich ein Grundstücksbesitzer damit einverstanden, dass auf seinem Grundstück ein Baum gepflanzt wird. Im zweiten Fall übernimmt eine Anwohnerin die Pflege eines Beetes, das vor ihrem Grundstück entstehen soll. „Nachahmenswert“, findet Ulrich Mäck.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Verkehr im Kreis

Alles Wichtige zu den Themen Autofahren, Straßen und Verkehr im Kreis Heidenheim lesen Sie hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Heidenheimer Yoga-Verein steht in Verbindung zu rumänischer Sekte

Die umstrittene „Akademie für traditionelles Yoga“ bietet in Heidenheim Kurse an - auch speziell für Studenten der Dualen Hochschule. Sie gehört zu einer rumänischen Sekte, deren 65-jähriger Guru von Interpol gesucht wird. weiter lesen