Partner der

Dachdeckerinnung warnt: Vorsicht vor „Dach-Haien“

Der Landesinnungverband warnt vor „Dach-Haien“, die auch in der Region unterwegs sind.

|
Echte Dachdecker warnen vor falschen Dachdeckern, die arglose Hausbesitzer abzocken wollen.  Foto: 

Der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks warnt vor unseriösen Dachdeckerbetrieben, die momentan auch in der Region Ostwürttemberg unterwegs sein sollen. Beliebte Zielgruppe bei diesen so genannten „Dach-Haien“ ist vorrangig die ältere Generation.

Mit der Masche „Wir waren sowieso grade in der Nähe und könnten Ihr Dach gleich mitmachen“, oder „Wir haben gesehen, dass bei Ihnen ein paar Ziegel ausgetauscht werden müssten“.

Zur Unterschrift des Vertrags werden die Betroffenen dann oft gedrängt, und spätestens am nächsten Tag wird das Gerüst aufgestellt und das komplette Dach abgedeckt. Auf diese Weise wird auch das 14-tägige Widerrufsrecht bei Haustürgeschäften ausgehebelt.

Sollte die Arbeiten bereits im Gange sind, haben die Betroffenen das Recht, diese zu stoppen und die Arbeiter wegzuschicken. Sollten die Handwerker das Grundstück nicht verlassen, sollte die Polizei gerufen werden.

Bevor also ein unbekannter Handwerker beauftragt wird, kann in der Geschäftsstelle des Dachdeckerverbands unter Tel. 0721.34862 abgefragt werden, ob der Betrieb bekannt ist. Dort gibt es auch eine Liste mit Innungsbetrieben in der Region.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Bauen und Wohnen im Kreis Heidenheim

Alles Wichtige zu den Themen Bauen und Wohnen im Landkreis Heidenheim lesen Sie hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Vor 75 Jahren meldete der „Grenzbote“ die Stadt Heidenheim als „judenfrei“

Es war das Ende einer mörderischen Vorgeschichte, von der später niemand etwas gewusst haben wollte. weiter lesen

22YUI