Partner der

Burgverlies in Katzenstein öffnet erstmals seine Türen

Am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 8. September, öffnet die Burg Katzenstein erstmals das Burgverlies im Bergfried - dann können Besucher den rund sechs Quadratmeter großen Raum besichtigen.

|
Das Burgverlies unter der Burg Katzenstein wird am kommenden Sonntag zum ersten Mal geöffnet. Wo einst die Gefangenen auf ihr Urteil warteten, hängen heute noch die Handfesseln von den Wänden.

Im Mittelalter war es eher unüblich, Verbrecher mit einer Haft zu bestrafen. Ins Gefängnis wanderte man nur für die Zeit bis zur Verurteilung. Über einen längeren Zeitraum wurden nur Geiseln inhaftiert. Diese konnten als Faustpfand für den Frieden zwischen zwei Kriegsparteien dienen oder es handelte sich um vermögende Adlige, die gefangengesetzt wurden, um sie gegen ein Lösegeld auszutauschen.

Am Tag des offenen Denkmals, am Sonntag, 8. September, öffnet die mittelalterliche Burg Katzenstein zum ersten Mal das circa sechs Quadratmeter große Liegeverlies unter dem Bergfried, das nur durch eine schmale Treppe im Erdgeschoss zugänglich ist. Noch heute hängen dort Handfesseln von den Wänden. Dort warteten einst die Angeklagten auf ihren Prozess und die Verurteilten auf die Vollstreckung ihrer Strafe.

Sonderführungen in das dunkle Gewölbe zeigen den Besuchern am Tag des offenen Denkmals die Welt der mittelalterlichen Gefängnisse und das damalige Rechtssystem. Die Führungen finden jeweils um 11, 13, 14 und 15 Uhr statt.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Schwerer Unfall auf der A7: Mann verliert seinen Unterarm

Die A7 war nach einem Unfall am Samstagabend bei Giengen in Fahrtrichtung Würzburg gesperrt - es bestand die Hoffnung den abgetrennten Arm wiederzufinden. weiter lesen