Partner der

Block C ist wieder am Netz

Nach dem Abschluss der diesjährigen Revision ist Block C des Atomkraftwerks wieder am Netz. Wie der Betreiber am Donnerstag mitteilte, wird die Stromproduktion des Blocks schrittweise auf die volle Leistung angehoben.

|
 Foto: 
Unter anderem seien in den vergangenen Wochen 100 neue Brennelemente in den Reaktorkern eingesetzt worden. Wichtigste Aufgabe der Revisionsmannschaft sei die Installation eines gut 60 Tonnen schweren, generalüberholten Transformators gewesen.

Die Aufwendungen für den Brennstoff nicht mitgerechnet, habe das Atomkraftwerk Gundremmingen rund 15 Millionen Euro in Prüfung und Wartung von Block C investiert. Der jetzt begonnene Produktionszyklus von Block C soll bis Anfang Juli 2015 dauern.
Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Das AKW Gundremmingen

Gundremmingen ist nah. Alle HZ-Artikel darüber, was im Atomkraftwerk passiert, finden Sie hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Betrugs-Prozess gegen Ex-Hartmann-Mitarbeiter zieht sich hin

Vor dem Amtsgericht wird gegen einen Spediteur und einen Ex-Hartmann-Mitarbeiter verhandelt. weiter lesen