Partner der

DRK feiert 85. Geburtstag

Für ein Festessen steht man gerne mal in der Schlange: Die Feldköche bekochten die Gäste von nah und fern, die am Sonntag der Rotkreuz-Bereitschaft zum 85. Geburtstag gratulierten.

Klaus-Dieter ... |

Die Gemeindehalle war prächtig geschmückt, als dort der Posaunenchor Brenz seine Instrumente zum Klingen brachte und ein ökumenischer Festgottesdienst den ereignisreichen Tag eröffnete. Draußen vor der Halle waren derweil die Feldköche der Bereitschaft mit den Vorbereitungen für das Festessen beschäftigt.

Selten steigt einem beim Kirchgang der Essensduft so in die Nase wie am Sonntag: Es gab wahlweise Gulasch oder Linsen mit Spätzle. Eine Labsal für Groß und Klein. Und das konnte man sicher auch vom Kuchenbuffet behaupten.
 


 

Drinnen wie vor der Gemeindehalle war aufgestuhlt. Es gab in der Tat viel zu sehen, nicht bloß den in Bergenweiler abgesägten Maibaum, den Unbekannte bei der Gemeindehalle entsorgt hatten: Die historische Ausstellung im Vereinsraum und die große Geräte- und Fahrzeugausstellung auf dem Freigelände fanden großes Interesse. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgeblasen. Kinderschminken gehörte auch dazu.

Die Rettungshundestaffel wie auch die Werkfeuerwehr von Bosch Siemens und die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehren im Landkreis zeigten Ausschnitte aus ihrem Einsatzalltag. Die Rettungshunde sind getrimmt auf die Personensuche unter Trümmern wie in unwegsamen Gelände. Der Spieltrieb der Vierbeiner ist auch ihr Antrieb. Schließlich gibt es danach ein Leckerli als Belohnung.

Für die Sontheimer Feuerwehr, die am Wochenende einen ihrer rührigsten Kameraden verloren hatte, sprang die Feuerwehr Niederstotzingen ein. Bei einer Rettungsübung wurde aus einem Fiat ein Cabrio und mittels großem Aufwand ein „Verletzter“ über ein Spineboard gerettet.

Für die verschiedenen Darbietungen gab es viel Beifall. Am Ende eines ereignisreichen Jubiläumstags war Bereitschaftsleiter Jochen Wöhrle sehr zufrieden. An beiden Tagen – am Samstag war Festabend – waren zusammengezählt geschätzte 1000 Menschen zu Besuch. Den vielen Helfern vor und hinter den Kulissen galt Wöhrles aufrichtiger Dank.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr