Partner der

Waldbad: Wird der Besucherrekord von 2003 geknackt?

Zu wenig Spinde, nicht ausreichend Umkleidekabinen und kaum Duschen – das waren nur einige Kritikpunkte, die die Besucher kurz nach der diesjährigen Eröffnung äußerten. Daraufhin gab die Stadt Heidenheim bekannt, dass der Eintritt im Waldbad den ganzen Juni kostenlos sein wird.

|

Und plötzlich schienen die Einschränkungen gar nicht mehr so groß. Allein an Fronleichnam kamen über 10.000 Badegäste ins Heidenheimer Schwimmbad. Vermutlich waren es noch einige mehr, denn bei den Besuchermassen, die auch noch am Abend ins Waldbad strömen, kann man schnell den Überblick verlieren. Im Vergleich dazu: vergangenes Jahr waren es gerade einmal 115.767 Badegäste in der ganzen Saison.

Beim Blick auf die Zahlen und auf das Wetter: War es aus Sicht der Stadt immer noch der richtige Schritt, den Eintritt freizugeben? „Selbstverständlich“, sagt Pressesprecher Wolfgang Heinecker. Die Rückmeldungen der Badegäste würden diese Ansicht bestärken. „Vielleicht werden wir trotzdem noch einzelne Meckerer hören, die sich an Kleinigkeiten aufhalten, aber dies ändert nichts an unserem positiven Fazit“, so Heinecker weiter. Noch bis September ist das Waldbad geöffnet. Sollte der Sommer das halten, was er bisher versprochen hat, könnte der Besucherrekord von 2003 endlich geknackt werden. Damals waren 277.340 Gäste gezählt worden.

Der Eintritt wird allerdings ab 1. Juli nicht mehr kostenlos sein. Denn wie die Stadt mitteilt, werden die Bauarbeiten bis Ende Juni erledigt sein. Bereits ab nächster Woche seien alle Anlagen und Einrichtungen ohne Einschränkung nutzbar. „Bei der Endabnahme kann natürlich wie üblich immer noch etwas auffallen“, sagt Pressesprecher Wolfgang Heinecker.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nattheim will Dorfgeschichte in der Grundschule unterrichten

Der Nattheimer Museumsverein und Heimatforscher Hans-Rainer Schmid wollen die Dorfgeschichte präsenter machen. Nun soll die Grundschule eingebunden werden. weiter lesen

226T3