Partner der

Über fünf Millionen Euro für Soziales

Förderung Abgeordneter Roderich Kiesewetter vermeldet die Beträge des Bundes für den WahlkreisAalen-Heidenheim.

|
Freut sich über Förderung:Roderich Kiesewetter  Foto: 

Mit dabei sind die Jobcenter Heidenheim und Ostalb, welche zwei Millionen Euro zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit erhalten.

Persönlich freut Kiesewetter, dass Heidenheim Mittel für das Förderprogramm „Vielfalt der Talente in Heidenheim“ (Vitah) erhält, das sich an junge Menschen richtet, die von Hartz IV leben, damit diese Fuß im Arbeitsleben fassen.

„Ich hatte mich aktiv beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales für die Aufnahme des Projekts eingesetzt“, so Kiesewetter. Zudem habe der Bund im vergangenen Jahr 3,5 Milliarden Euro in den Kommunalinvestitionsförderungsfonds eingezahlt, aus dem noch bis 2018 Investitionen finanzschwacher Kommunen gefördert werden. „Auch dies kommt Kommunen im Wahlkreis zugute.“

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Kinderwagen eingeklemmt: Brenzbahn fährt trotzdem einfach los

Beim Aussteigen in Herbrechtingen schließt eine Zugtür und klemmt einen Kinderwagen ein. Dann fährt der Lokführer los, obwohl Kind und Kinderwagen in der halbgeöffneten Tür hängen. weiter lesen

232S6