Partner der

Splitt soll die Schäden beseitigen

In 14 Straßen im Stadtgebiet Heidenheim sollen die Oberflächen erneuert werden.

|
Auch in der Eisenbergstraße soll die Oberfläche mittels Spritzbelag erneuert werden.  Foto: 

Alljährlich nimmt die Stadtverwaltung neben den großen Straßensanierungs- und Umbauarbeiten auch kleinere Reparaturen an den Fahrbahnbelägen im Stadtgebiet vor. Insgesamt 14 Straßen in Heidenheim aber auch in den Vor- und Teilorten stehen in diesem Frühjahr auf dem Programm, deren Oberfläche in besonders schlechtem Zustand ist.

Autos walten den Belag fest

Die Arbeiten gehen relativ zügig vonstatten, denn hier wird nicht der gesamte Belag abgefräst und nachher neu aufgetragen. Vielmehr wird ein sogenannter Spritzbelag aus Splitt aufgetragen. Zuvor jedoch muss eine saubere Ebene geschaffen werden, dann werden die Lücken mit einer Art Kleber und Splitt gefüllt. Zwar wird der Belag festgewalzt, doch letzten Ende sind es die Autos, die den Belag endgültig verfestigen und komprimieren. Nach Auskunft der städtischen Pressesprecherin Birgit Baumann ist die Oberflächensanierung jedoch kein Provisorium, „das hält etliche Jahre.“

Die Stadt beginnt nun mit den Vorbereitungsarbeiten für die Sanierung der Fahrbahnflächen. In Mergelstetten finden die Arbeiten im südlichen Teil der Hebbelstraße statt, in Heidenheim sind die Uhlandstraße, der Niederhofenweg, die Eisenbergstraße, die Straussstraße, die Pfitznerstraße, der Wieselweg, die Schubertstraße und Im Flügel betroffen. Außerdem werden der Ginsterweg in Schnaitheim, die Flachsstraße und der Hanfweg in Aufhausen sowie die Ebnater Straße und die Kapellbergstraße in Großkuchen saniert.

20 000 Quadratmeter Straße

Insgesamt wird der Straßenbelag auf rund 20 000 Quadratmetern erneuert. Die Kosten für die Arbeiten liegen Baumann zufolge bei etwa 150 000 Euro. Wann die Sanierungen tatsächlich beginnen, hängt sehr stark vom Wetter ab, denn es muss unbedingt trocken sein, um den Spritzbelag aufzutragen. Stimmen die Bedingungen, sind die Arbeiten binnen einer Woche abgeschlossen. Die direkten Anwohner in den betroffenen Straßen sollen mittels Wurfzetteln informiert werden.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Heilig Abend: Menschen aller Kulturen zum Essen und Feiern eingeladen

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit. Hüseyin Perktas lässt sich das nicht zweimal sagen: Einmal mehr betätigt sich der Heidenheimer Unternehmer als Türöffner und lädt Menschen aller Nationalitäten, Kulturen und sozialer Schichten am 24. Dezember ein, gemeinsam Heilig Abend zu feiern. Mit Essen und Trinken, „so viel Sie wollen“. weiter lesen

231RY