Partner der

SPD: Land soll mehr zahlen

Die SPD-Fraktion im Kreistag will die Finanzierung des Heidenheimer Klinikums durch höhere Zuschüsse des Landes sichern lassen.

|

Bei ihrer letzten Klausberatung befasste sich die SPD-Kreistagsfraktion auch mit dem Klinikum. Sie begrüßte die Bemühungen des neues Klinikmanagements unter Geschäftsführer Udo Lavendel, eine Stabilisierung und Verbesserung der Finanzlage des Klinikums zu erreichen. Die Mitglieder der SPD-Fraktion im Aufsichtsrat des Klinikums zeigten sich durchaus bereit, die notwendigen Maßnahmen mitzutragen. Dies gelte insbesondere für den Abbau des erkannten Sanierungsstaus in der baulichen Substanz und im medizinisch-technischen Bereich, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kritisch bewertet man jedoch, wenn die Sanierung der Finanzlage zu Lasten des Personals gehe. Wenn Pflegepersonal abgebaut werden soll, dann könne insbesondere die anerkannt gute Versorgungsqualität der Patienten leiden. Diesen Bereich will die SPD-Fraktion sorgsam im Auge behalten.

Die Mitglieder haben auch ihre bereits bei der Haushaltsplanberatung eingebrachte Anregung erneuert, dass sich der Heidenheim als Eigentümer und Träger mehr als bisher finanziell am Klinikum beteiligen müsse. Diese gelte insbesondere für den Bereich der Finanzierung der Neubauinvestitionen, weil hier das Land seine gesetzlichen Hausaufgaben nicht erfülle. So müsse das Klinikum rund 40 Prozent der Investitionskosten selbst erwirtschaften, weil das Land nur mit rund 60 anstatt 100 Prozent diese Maßnahme fördere. ,,Hier geht es um mehr als 40 Millionen Euro, die derzeit das Klinikum wohl aus eigenen Kräften nicht erwirtschaften kann“, so der Fraktionsvorsitzende Clemens Stahl. Zum Haushaltsplan 2018 wird seitens der SPD Kreistagsfraktion ein erneuter Antrag eingebracht, um eine Verbesserung der Investitionsfinanzierung zu erreichen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Unwetter über dem Kreis Heidenheim: kurz, aber heftig

Das Unwetter, das am Freitagabend über den Kreis Heidenheim hinwegzog, hatte mehrere umgestürzte Bäume zur Folge. Auch ein Dach wurde abgedeckt. weiter lesen