Partner der

Professor Manfred Träger geht in den Ruhestand

Nach mehr als 15 Jahren als Rektor verlässt Prof. Manfred Träger im kommenden Jahr die Dueale Hochschule in Heidenheim.

|
DH-Rektor Prof. Manfred Träger geht in den Ruhestand.

Seit 29 Jahren ist Prof. Manfred Träger an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim als Professor tätig, seit 2005 ist er Rektor. „Nach über 15 Jahren in der Leitung unserer Studienakademie und der Übernahme diverser übergreifender Aufgaben und Funktionen möchte ich die Leitung unserer Hochschule in jüngere Hände übergeben“, sagt der 63-Jährige. Nach dem Ablauf seiner Amtszeit als Rektor wird er daher Ende Februar 2017 in den Ruhestand gehen.

Unter Trägers Amtszeit konnten wesentliche Meilensteine in der Entwicklung der Heidenheimer Hochschule realisiert werden: Es wurde die ehemalige Berufsakademie in die Duale Hochschule Baden-Württemberg umgewandelt und der bedarfsgerechte Ausbau weiter erfolgreich umgesetzt. So hat sich die Zahl der Studierenden von rund 1200 im Jahr 2005 auf 2400 im Jahr 2016 verdoppelt. Unter Trägers Regie wurden neue Studienangebote, wie Wirtschaftsingenieurwesen, BWL-Logistik, BWL-Versicherung und BWL- International Business etabliert und außerdem das Studienfeld Gesundheit konzipiert und gegründet. Auch konnte während seiner Amtszeit 2010 der Hochschul-Neubau in der Marienstraße bezogen werden.

In der Qualitätsorientierung von Studium und Lehre nahm die DH unter der Trägers Leitung eine landesweite Vorreiterrolle ein. Zudem baute er die Internationalisierung der DH deutlich aus, die heute mit rund 40 Partneruniversitäten weltweit kooperiert.

Auf Landesebene gestaltete Träger als Gründungs-Vizepräsident den Aufbau der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit. Zudem verantwortete er die Akkreditierung der Bachelor-Studiengänge der DHBW sowie die Systemakkreditierung der DHBW.

„Mit großer Dankbarkeit blicke ich auf nahezu 30 Jahre Tätigkeit für unsere Hochschule zurück“, sagt Träger. „Es ist beeindruckend, was wir miteinander geleistet haben. Ich will dies schon heute zum Anlass nehmen, mich aufrichtig und herzlich bei denen zu bedanken, die mich in dieser Zeit begleitet und unterstützt haben.“

„Prof. Träger hat für die DHBW Großes geleistet. Ich bedaure daher sehr, dass er nun im Februar 2017 in den Ruhestand gehen wird. Unsere Zusammenarbeit war in jeder Hinsicht von Vertrauen und einem zielführenden Dialog zum Wohl der Dualen Hochschule und der Region geprägt.“, so Stephan Schulz, Vorsitzender des örtlichen Hochschulrates.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

FC Heidenheim: Schmidt will in Aue wieder in die Erfolgsspur zurück

Frank Schmidt ist zuversichtlich, dass sein Team am Samstag (13 Uhr) bei Erzgebirge Aue wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt. weiter lesen