Partner der

Ploucquetstraße: ab Montag freie Fahrt von Süd nach Nord

Die Ploucquetstraße wird nach mehrmonatiger Vollsperrung und einem Komplettumbau wieder freigegeben.

|
Gestern wurde mit den letzten Arbeiten für die neue Ploucquetstraße begonnen. Am Montag vormittag wird die wichtige Süd-Nord-Achse wieder für den Verkehr freigegeben – und die häufigen Staus auf den Umfahrungen werden wieder Vergangenheit sein.  Foto: 

Autofahrer dürften deutlich aufatmen, denn der Verkehrsfluss durch die Innenstadt wird ganz erheblich vereinfacht: Ab kommenden Montag ist die Ploucquetstraße wieder befahrbar. Damit ist eine Bauphase beendet, die Ende August vergangenen Jahres begonnen hatte und über die Wintermonate unterbrochen worden war.

Gestern morgen wurde damit begonnen, die letzte Tragschicht aufzubringen, doch die muss erst noch auskühlen, so dass die Ploucquetstraße nach Angaben der Stadtverwaltung erst am Montagvormittag wieder für den Verkehr freigegeben wird.

Künftig wird die Straße dann bis zur Einmündung der Christianstraße nur noch einspurig befahrbar sein, außerdem ist sie im südlichen Bereich Tempo-30-Zone. Ob diese Einschränkungen Auswirkungen auf den Verkehrsfluss haben werden, muss sich zeigen.

In den zurückliegenden Monaten wurden nicht nur die Oberfläche erneuert, sondern die Straße vielmehr völlig umgebaut. Außerdem sind im Untergrund neue Versorgungsleitungen und Kanäle verlegt worden.

Die Straße wurde nach den Vorstellungen der Planer den neuen Verhältnissen durch die Wohnbebauung auf dem Ploucquet-Areal angepasst. So ist die zuvor überbreite Fahrbahn auf eine Breite von 3,50 Metern reduziert und kann deshalb nur noch einspurig befahren werden. Auf der östlichen Seite zur neuen Wohnbebauung hin gibt es einen zwei Meter breiten Radfahrstreifen. Durch einen ebenfalls zwei Meter breiten Grünstreifen sind die Gehwege, die zu beiden Seiten zwei bis zweieinhalb Meter breit sind, von der Fahrbahn abgetrennt. Die verbreiterten Gehwege bringen auch den Vorteil mit sich, dass die Hauseingänge und die Hof- und Garageneinfahrten weiter weg von der Straße sind.

Zwar werden die Asphaltarbeiten noch in dieser Woche abgeschlossen, doch auch in der kommenden Woche sind noch einige Kleinigkeiten zu erledigen. So werden die restlichen Arbeiten an den Bordsteinen und Markierungen unter laufendem Verkehr vorgenommen. Die Bepflanzung entlang der Straße soll erst im Herbst erfolgen, wenn die Witterung dafür geeignet ist. Die Kosten für den Umbau der Straße belaufen sich nach Angaben des städtischen Pressesprechers Wolfgang Heinecker auf 610 000 Euro.

Der bisher sanierte Bereich reicht von der St.-Pöltener-Straße bis zur Mitte der Kreuzung mit der Christianstraße. Ab diesem Bereich wird die Ploucquetstraße in Richtung Norden wieder zweispurig. Auch dieser letzte Abschnitt bis zur Brenzstraße ist in den Sanierungsplanungen vorgesehen. Wann er in Angriff genommen wird, ist jedoch noch offen. Denn das wiederum hängt vom Fortschritt der Neubebauung nördlich des Ploucquet-Areals ab.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Klinikum Heidenheim: Mitarbeiter sind verunsichert

Unter der Oberfläche grummelt es. Der Betriebsrat diagnostiziert eine Arbeitsverdichtung, Mitarbeiter sind verunsichert - ein Stimmungsbild. weiter lesen

22N2Q