Partner der

Parkdeck am Landratsamt Heidenheim vom Streusalz angegriffen

Sanierung oder ein teilweiser Neubau kosten beide gut 500.000 Euro.

|
Das Parkdeck beim Landratsamt muss saniert werden. Die Kosten werden auf gut 500.000 Euro beziffert  Foto: 

Das Parkdeck vor dem Landratsamt ist marode. Vor allem Auftausalz hat dem Bewehrungsstahl auf dem oberen Deck und an dessen Betonstützen stark zugesetzt.

Ein von der Landkreisverwaltung in Auftrag gegebenes Gutachten kam zu dem Schluss, dass die rund 30 Jahre alte Parkierungsanlage dringen saniert werden muss.

Offen ist noch die Frage wie. Denn wie Holger Buckenhofer, der Fachmann für die Gebäudebewirtschaftung beim Landkreis, den Mitgliedern des Ausschusses für Infrastruktur und Umwelt erläuterte, käme auch ein Teilabriss mit Neuaufbau in Frage.

Beide Varianten würden Kosten von zirka 530.000 Euro nach sich ziehen. Ulrich Grath (Freie Wähler) schlug vor, nach dem Beispiel des neuen Parkhauses an der Clichystraße in Heidenheim zu verfahren und als tragende Konstruktion ein Stahlskelett zu verwenden.

Das sei kostengünstiger. „Und warum überhaupt nur ein Teilabriss?“ Damit hat es eine Bewandtnis, welche Buckenhofer erläuterte. Die erste Ebene des Parkdecks ist als Atombunker mit einer 40 Zentimeter dicken Mauer angelegt. „Ein Abbruch käme da teuer.“

Die Verwaltung hat sich aber ihrerseits schon Gedanken gemacht, wie man bei der Sanierung mehr Parkplätze schaffen könnte. Idee ist, auch die zweite Parkebene zu überdachen.

Die gewonnene dritte Ebene könnte vom direkt Landratgsamtsgebäude angefahren werden. Vorschlag der Grünen ist, mit dem Parkdeck zugleich an dieser Stelle neuen Wohnraum zu errichten.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Nach tödlichem Motorradunfall: Filmender Gaffer erhält Strafbefehl

Der Mann, der vor Wochen einen tödlich verletzten Biker gefilmt hat, ist mit einer Geldstrafe belegt worden. weiter lesen

2329C