Partner der

Katzental-Kreuzung wird ab Montag gesperrt

Als Westumgehung der Innenstadt fällt der Schlossberg ab Montag drei Tage aus: An der Kreuzung über dem Katzental muss die schadhafte Straßendecke erneuert werden. Bis Donnerstag kann man nur aus der Weststadt zum Klinikum, CC und Naturtheater gelangen.

|
Ab Montag für maximal drei Tage gesperrt: Die Kreuzung am Katzental braucht einen neuen Belag.  Foto: 

Vom kommenden Montag, 19. November, bis einschließlich Mittwoch, 21. November, müssen die Kreuzung und Teil der Straße aus dem Katzental einen neuen Belag erhalten. Die Reutenen sind dabei nur noch einspurig zu erreichen, die Stadt wird eine Baustellenampel aufstellen. Von den Reutenen oder aus dem Katzental in Richtung Klinikum oder Weststadtaber geht gar nichts mehr, der Schlossberg ist nur noch aus der Weststadt zu erreichen. Auswirkungen hat die Baustelle auch auf die Stadtbuslinie 5, bei der in Richtung Reutenen die Haltestellen Heilbronner Straße und Tübinger Platz entfallen.

Grund für die Bauarbeiten sind massive Risse in der rund zwei Jahrzehnte alten Straßendecke der Kreuzung:„Bleiben die Risseüber den Winter offen, müsste man massive Frostschäden befürchten“, so Jürgen Frühholz vom Geschäftsbereich Straßenbau der Stadtverwaltung. So habe man sich entschieden, lieber jetzt den kompletten Belag auszutauschen.

Schadhaften Belag abfräsen und entfernen, die Straßenränder richten, anschließend den neuen Belag„einbauen“– all das soll in maximal drei Tagenüber die Bühne gehen, wenn das Wetter mitspielt und es nicht regnet (oder gar schneit, wonach es aber nicht aussieht). Bis spätestens am Donnerstag (22. November) zum morgendlichen Berufsverkehr soll die Kreuzung wieder offen sein.„Vielleicht klappt es schon früher“, so Frühholz– die entsprechenden Bautrupps stünden bereit.

Die Eile ist verständlich: Mindestens 20 000 Fahrzeuge zählt man täglich auf der Kreuzung, die gerne als Westumgehung der Innenstadt genutzt wird.

Die Schäden an der Kreuzung waren übrigens absehbar: Die deutliche Neigung der Straße führt zu ungewöhnlich hohen Kräften, die auf den Belag wirken, ein Auto in der Kurve zerrt quasi immer auch bergab und seitwärts an der Straßendecke.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

28 Menschen starben letzten Winter an einer Grippe

In der letzten Saison starben 28 Menschen nach einer Virusgrippe, die meisten waren über 80 Jahre alt. Deshalb soll jetzt verstärkt in Pflegeheimen geimpft werden. weiter lesen

22KT6