Partner der

Heidenheimer Schüler finden Obst nicht uncool

Auch gesünder Essen soll man heute lernen. Dafür sorgt das von EU und Land geförderte Schulfruchtprogramm. Zwei Beispiele zeigen, wie Obst und Gemüse auf den Tellern angenommen werden.

|
Lecker! Obst- und Gemüsefreunde im Kindergarten Oggenhausen.

Sowohl das Hellenstein Gymnasium als auch der evangelische Kindergarten Oggenhausen sind in das EU-Schulfruchtprogramm aufgenommen worden. Kinder sollen dabei an ein gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten herangeführt werden. So geschehen am HG in den Klassen 6b und 7b. Ernährungsberaterin Verena Schmidt-Steffens erarbeitete mit den Schülern Hygienerichtlinien und vermittelte ihnen an zwei Tagen fachgerechtes Schneiden des Obstes und Gemüses.

„Wir machten zum Beispiel einen Kräuterdip, in den wir das Gemüse nach dem Schneiden hinein dippten. Man durfte auch das Händewaschen nicht vergessen, erklärte uns Frau Schmidt-Steffens“, berichten HG-Schüler: „Das anschließende Essen machte allen am meisten Spaß. So ging ein obstreicher Tag zu Ende“. Andere Schüler schätzen die Gemüsesoße und fanden sogar die Arbeitsblätter zur toll. Die Schüler hatten durch das Schulfruchtprogramm die Möglichkeit das sonst so langweilige Obst und Gemüse auf eine ganz neue Art kennen zu lernen. Gemüse und Obst sind doch nicht so uncool, wie man denkt.

Dass Angebot Nachfrage schafft, zeigt sich auch im evangelischen Kindergarten Oggenhausen, der seit kurzem ebenfalls Schulfruchtprogramm teilnimmt. Die Begeisterung der Kinder für frisches Obst und Gemüse übersteigt die Erwartungen der Erzieherinnen dabei bei weitem. Regionaler Lieferant ist ein Naturkostproduzent aus Bergenweiler, der einen Teil der anfallenden Kosten übernimmt, sodass für die Eltern und die Einrichtung keinerlei Aufwendungen anfallen. Stark nachgefragt wird auch das Angebot der flexiblen Öffnungszeiten mit Ganztagsbetreuung und Mittagessen – mittlerweile sind alle Plätze belegt. Dasselbe Bild zeigt sich bei der Betreuung von Kindern ab zwei Jahren.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Kommentieren

Kommentare

22.05.2014 22:22 Uhr

Können Eltern denn gar nichts mehr selbst???

EU-Schulfruchtprogramm??? Das gibt es wirklich? Wie weit ist es mittlerweile mit unserer Gesellschaft gekommen, daß Kinder frisches Obst und Gemüse nicht mehr zu Hause kennenlernen sondern wieder einmal die Schule (auf Kosten der Bildung, denn die Zeit für's Obst schnippeln geht sicher von der Unterrichtszeit ab) und der Staat dafür herhalten müssen, um eine gesunde Lebensweise zu vermittlen.
"Die Schüler hatten durch das Schulfruchtprogramm die Möglichkeit das sonst so langweilige Obst und Gemüse auf eine ganz neue Art kennen zu lernen." Wie können Obst und Gemüse denn bitte langweilig sein? Ein simpler und kostengünstiger Einkauf bei Aldi zeigt doch, welche Vielfalt es gibt!

Ich verstehe diese Gesellschaft nicht mehr! Meine Kinder bekommen seit sie nicht mehr gestillt werden, frisches Obst und Gemüse TÄGLICH und ganz SELBSTVERSTÄNDLICH auf den Tisch! Da brauch ich doch kein Schulfruchtprogramm! Das kann JEDER seinen Kindern selbst beibringen, auch ohne Kochkünste und auch mit schmalem Geldbeutel! Warum kann das nicht jeder???

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Stadtverband für Sport in Heidenheim löst sich überraschend auf

Der traditionsreiche Dachverband der sporttreibenden Vereine Heidenheims löst sich nun doch auf. weiter lesen

22TTO