Partner der

Hartmann inzwischen Europaführer bei Selbsttests

Die Paul Hartmann AG hat mit ihren Veroval Selbst-Tests ein Marktnische erschlossen und sich binnen eines Jahres als europaweit führender Anbieter etabliert.

|
Die neuen Selbst-Diagnose Sets von Hartmann kommen am Markt gut an. Sagt Marketing-Manager Florian Kölndorfer.  Foto: 

Die Paul Hartmann AG ist ein Unternehmen mit einer reichen Tradition. Eine selbstverliebte Rückschau ist dem Unternehmen aber fremd. Vielmehr ist Innovation in großen Lettern als Leitwort in der für alle Geschäftsbereiche geltenden Unternehmensphilosophie eingeschrieben.

Vor rund einem Jahr ist die Division Personal Health Care in eine Marktnische eingedrungen, deren üppige Dimension so gar nicht vermutet worden war. Hartmann ist in dieser kurzen Zeit europaweit zum ersten Unternehmen avanciert, das gesundheitsbewussten Menschen ein ganzes Portfolio von Selbst-Tests anbieten kann.

Mit Datum 1. April 2017 sind zu den zwölf nur in Apotheken erhältlichen Sets, weitere zwei hinzugekommen, welche sich ausschließlich an Frauen wenden. Der eine dient dem Nachweis von Chlamydien während der Schwangerschaft, der andere der vaginalen Infektionsvorsorge.

Jetzt in ganz Europa

Verkauft werden alle Selbst-Tests unter der Marke Veroval. Im Juni vergangenen Jahres waren die ersten in Deutschland und der Schweiz angeboten worden, „jetzt erschließen wir sukzessive ganz Europa“, sagt Florian Kölndorfer, Marketing Manager bei Personal Health Care. Von Griechenland bis Spanien ist Veroval bereits erhältlich.

Kölndorfer spricht von einer bisher guten Resonanz der Kunden auf die neuen Hartmann-Produkte und sieht vor allem noch „ein großes Potenzial“.

Hartmann ist nicht unvorbereitet mit Veroval an den Start gegangen. Mittels Forschung und 6000 Befragungen in vier Ländern wurde ermittelt, welche Tests gewünscht werden, welche Gesundheitsfragen der Kunde geklärt haben möchte. Ergebnis dieser Umfrage war auch, dass bis zu sieben von zehn Personen Veroval kaufen würden.

Bei Hartmann weiß man sich mit dieser Produktreihe von einem großen Trend getragen: Im Umgang mit ihrer Gesundheit sind die Menschen kontinuierlich selbstständiger geworden. Das Internet macht zudem ein umfangreiches Wissen zugänglich. Im Zweifel können die von Hartmann rezeptfrei angebotenen Selbst-Tests dann rasch Sicherheit geben. Sie alle sind zur Anwendung zuhause ausgelegt.

„Nichts muss eigens in ein Labor geschickt werden“, sagt Kölndorfer, binnen weniger Minuten liege ein Resultat vor.

Beim Vertrieb hat Hartmann gezielt die Apotheken als Partner gesucht. „Das sind erklärungsbedürftige Produkte“, sagt Florian Kölndorfer, „wir wollen hierfür eine Beratung.“ Und dies genau sei das Metier eines Apothekers. Aus Studien weiß man auch, dass über 14 Millionen Deutsche bei leichten Beschwerden den Gang in die Apotheke einem Arztbesuch vorziehen.

Die Bandbreite der Veroval Selbst-Tests reicht von Unverträglichkeiten (Zöliakie) und Allergien (Milben, Pollen, Katzenhaar) über akute Beschwerden (Harnwegentzündung) bis hin zu Risikofaktoren für bestimmte Erkrankungen. Auch Tests zur Zeugungsfähigkeit und zur Schwangerschaft gehören ins Portfolio.

Tests mit hoher Genauigkeit

An der Notwendigkeit des zuletzt genannten Test hatte Hartmann-Vorstandsvorsitzender Andreas Joehle anfangs Zweifel gehabt, da Schwangerschaftstest ja bereits im Handel zu haben seien. Inzwischen zeige sich, dass dieser Test dreifach höher nachgefragt werde.

„Weil Frauen gleich mehrere Tests kaufen, um ganz sicher zu sein.“ Auch Drogen wie Marihuana und Kokain und weitere Inhaltsstoffe solcher Substanzen lassen sich durch einen Veroval Selbst-Test feststellen. Die Genauigkeit all dieser Selbst-Test liegt immer und meist sehr deutlich über 90 Prozent.

Für Hartmann ist Veroval aber auch aus einer anderen Sicht interessant. Das Unternehmen, das seine Produkte vielfach an Großabnehmer wie Kliniken und Pflegeheime verkauft und dabei EU-weit unter dem Preisdruck niedriger Gesundheitsbudgets steht, sucht bewusst einen stärkeren Kontakt zu den Endverbrauchern.

„Wir wollen uns als Marke bekannter machen“, betonte Vorstandsvorsitzender Joehle jüngst bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens. Joehle verwies dabei auf eine wachsende Bereitschaft von Menschen über die Kassenleistungen hinaus sich Gesundheit etwas kosten zu lassen und auch vorbeugend das gesundheitliche Wohlbefinden zu stärken. Hartmann-Produkte müssten für diese als guter Kauf gelten.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Wirtschaft im Kreis Heidenheim

Zahlreiche Firmen haben ihren Sitz im Kreis Heidenheim. Hier lesen Sie Nachrichten aus dem Wirtschaftsleben des Landkreises.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Neue Lidl-Filiale in Schnaitheim wurde ökologisch gebaut

Der Lebensmittelhändler Lidl aus Neckarsulm hat in Schnaitheim seine Filiale neu gebaut. weiter lesen

232H4