Partner der

Der Landkreis singt ein Loblied auf die Lehre

Der Landkreis hat zum zweiten Mal Auszeichnungen für besondere Leistungen in der Dualen Ausbildung verliehen.

|
Ehrende und Geehrte: Landrat Thomas Reinhardt (2. von links), Ulrich Knöller (4. von links), Michaela Eberle (5. von rechts), Tobias Mehlich (3. von rechts), überreichten die Auszeichnungen an Gloria Schuck-Aubele (von links), Andreea Galbincea, Christian Smejkal (Robert Smejkal), Carsten Wörner, Cristina Unali, Elmas Özcelik, Claudia Kristek (Cafe am Markt) und Manfred Hahn (BSH).

Als systemrelevant bezeichnete der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, Dr. Tobias Mehlich, die duale Berufsausbildung. Im Rahmen der Verleihung der Förderpreise für Duale Ausbildung im Landratsamt zeigte er den enorm wachsenden Bedarf an Facharbeitern in Industrie und Handwerk auf, der weit höher liege als der Bedarf an Akademikern. „Wir müssen dafür Sorge tragen, dass die duale Ausbildung viel stärker gefördert und wieder populärer wird, und dass sie weiterhin vor Ort bleibt.“

Das betonte auch Landrat Thomas Reinhardt: „In der Ausbildung werden theoretisches Wissen und praktisches Können optimal verbunden. Die Kammern, die beruflichen Schulen und die Betriebe arbeiten hier hervorragend zusammen.“ Alle Beteiligten kämpften gemeinsam dafür, die Berufschulklassen für die unterschiedlichen Ausbildungsberufe möglichst vor Ort zu halten. „Die Duale Ausbildung in Deutschland ist weltweit einzigartig, und viele schauen voller Neid hierher“, so Reinhardt.

Die Preisverleihung erweise der Dualen Ausbildung die Wertschätzung, die sie verdiene, sagte die neue Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelkammer, Michaela Eberle. Verliehen wurde der Preis nun zum zweiten Mal und mit ihm werden Auszubildende und Betriebe ausgezeichnet, die außergewöhnliches leisten. Kriterien sind etwa rollenuntyppische Berufswahl, individuelle Leistungsvoraussetzungen und besondere Persönlichkeiten. Auf die diesjährige Ausschreibung gingen 23 Bewerbungen ein, elf von Betrieben, zwölf von Azubis. Ausgezeichnet wurden sechs Auszubildende und drei Ausbildungsbetriebe.

Kreisrat Ulrich Knöller zeichnete die Altenpflegerin Gloria Schuck-Aubele aus, die trotz einer enorm schwierigen familiären Situation während ihrer Ausbildung durchgehalten „und noch phantastische Leistungen erzielt hat.“ Mehlich ehrte Elmas Özcelik, die als Mutter von drei Kindern auch noch eine Ausbildung zur Friseurin absolvierte. Sie habe Willensstärke, Disziplin und Organisationstalent bewiesen.

Michaela Eberle lobte in ihrer Laudatio für den Technischen Produktionsdesigner Carsten Wörner , der bei Voith lernt, dessen innovative Ideen und unermüdlichen Einsatz, mit dem er zur Entwicklung einer effektiven Beschichtungsanlage beigetragen habe. Der Landrat zeichnete Andreea Galbincea aus, die eine Ausbildung als Altenpflegerin absolvierte. Trotz der zunächst sehr geringen Deutschkenntnisse habe die Rumänin, die auch in Italien lebte, die Ausbildung mit großem Engagement durchgezogen, sehr schnell deutsch gelernt und sehr gute Abschlüsse erzielt.

Die ebenfalls geehrte Christina Unali sei ein gutes Beispiel für Berufsverliebtheit. In ihrer Ausbildung zur KFZ-Mechatronikerin habe sie sich in einer von Männern dominierte Welt bewiesen. Ein weiterer Preis ging an Sabrina Mannes, die Malerin/Lackiererin gelernt hat.

Für ihr besonderes Engagement in der Ausbildung wurden das Café am Markt in Heidenheim, die BSH Hausgeräte GmbH in Giengen und die Flaschnerei Robert Smejkal mit dem Förderpreis für Duale Ausbildung ausgezeichnet.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Ausbau des Schrannenparkplatz in Giengen beginnt

Der öffentliche Parkplatz beim Bürgerhaus wird ab Dienstag komplett gesperrt. Zu diesem Bauabschnitt gehört auch der Ausbau der Seitenbereiche der Obertorstraße. weiter lesen

22MW9