Partner der

Der Kreislauf des Lebens floristisch erzählt

Die letzte Blumenschau im Brenzpark im Jubiläumsjahr beschreibt den Kreislauf des Lebens – natürlich mit vielen Blüten und Pflanzengrün.

|
Vorherige Inhalte
  • Herbstliche Blumenpracht in einer floristischen Ausstellung präsentiert Gärtner Wolfgang Lehnert (Bild) mit seiner Kollegin Anke Ertle noch bis einschließlich Sonntag im Kinderhaus des Brenzparks. 1/2
    Herbstliche Blumenpracht in einer floristischen Ausstellung präsentiert Gärtner Wolfgang Lehnert (Bild) mit seiner Kollegin Anke Ertle noch bis einschließlich Sonntag im Kinderhaus des Brenzparks. Foto: 
  • Herbstliche Blumenpracht in einer floristischen Ausstellung präsentiert Gärtner Wolfgang Lehnert (Bild) mit seiner Kollegin Anke Ertle noch bis einschließlich Sonntag im Kinderhaus des Brenzparks. 2/2
    Herbstliche Blumenpracht in einer floristischen Ausstellung präsentiert Gärtner Wolfgang Lehnert (Bild) mit seiner Kollegin Anke Ertle noch bis einschließlich Sonntag im Kinderhaus des Brenzparks. Foto: 
Nächste Inhalte

Der Brenzparkverein hat sich das zehnjährige Bestehen des Parks etwas kosten lassen: Insgesamt 30 000 Euro wurden für drei Blumenschauen und zusätzlichen Blumenschmuck im Park zur Verfügung gestellt. Noch bis einschließlich Sonntag, 25. September, ist derzeit die letzte der drei floralen Ausstellungen im Kinderhaus des Parks zu sehen. Die Gärtner Wolfgang Lehnert aus Dischingen und Anke Ertle aus Sontheim/Brenz haben sich zusammengetan, um die Blumenschau „Herbstzauber“ zu verwirklichen.

Der Kontakt zwischen den beiden Fachleuten kam über die Kreisgärtnergruppe zustande, erzählt Wolfgang Lehnert. Er selbst habe eine solche Ausstellung noch nie gemacht, sagt der 38-Jährige. „Das hat mich einige schlaflose Nächte gekostet“, gibt er zu. Schon seit Jahresbeginn tüftelte er mit seiner Kollegin am Konzept der Blumenschau. „Die florale Zeitreise“ wählten sich die beiden als Motto. Tatsächlich durchläuft der Besucher der Ausstellung thematisch den Kreislauf des Lebens, beginnend bei der Taufe und endend bei der Beerdigung – wobei die beiden Ereignisse sich räumlich wie auch gestalterisch nahekommen.

„Wir Floristen begleiten Menschen im Alltag durch alle Stationen des Lebens“, meint Wolfgang Lehnert. Dies sollte sich auch in der Ausstellung widerspiegeln. Während die Geburt noch mit einem weißen Taufkleid und grünem Farbspektrum eher bedeckt daherkommt, wird das Leben zunehmend bunter. Bepflanzte Kinderschuhe, eine farbenfrohe Schultüte aus Blüten, die überquellende, ungeordnete Zeit der Pubertät – die Ausstellungsmacher haben sich einiges einfallen lassen. Von der wilden Jugendzeit zum Traualtar muss der Besucher eine Holzbrücke überschreiten. „Das ist der Übergang ins Erwachsenensein“, erläutert Lehnert.

Blumenschmuck darf beim Thema Hochzeit natürlich nicht fehlen, aber es ist auch ein Brautkleid zu sehen – das eigene von Anke Ertle, so persönlich ist für die Gärtner ihre Ausstellung. Humorvoll stellen die beiden das Alter dar, und die Mitte des Raumes ist der Mitte des Lebens gewidmet. Um die Wechselfälle des Daseins zu zeigen, das ganz normale Auf und Ab eines Lebens, werden auch mal vertrocknete Sonnenblumen und welkes Laub verwendet – es ist nicht immer alles nur blühendes Leben.

Die Trauerfloristik schließt den Kreis der Ausstellung, denn auch bei Bestattungen darf der Blumenschmuck nicht fehlen, auch wenn er in den letzten Jahrzehnten immer weniger groß und üppig ausfällt, wie Lehnert berichtet. Die hellen Weiß-, Silber- und Grüntöne der Trauerfloristik schließen fast nahtlos wieder an den Beginn der Ausstellung an, wo das Grün des Lebensbaums (Ginkgo) und das weiße Taufkleid den Beginn des Daseins markieren. Ein Team von zehn Gärtnern und Floristen war eine Woche lang beschäftigt, um den Traum in Grün und Blühendem zu verwirklichen. Die Zuschauer bedanken sich dafür mit großem Interesse, auch an den Wochentagen war die Ausstellung bisher gut besucht. Unterstützt werden die Gartenprofis dabei von den Freiwilligen des Brenzparkvereins, die die Ausstellung während der kompletten Öffnungszeit betreuen – und den Besuchern auch erklären, was sie zu sehen bekommen.

Link: Hier finden Sie unsere Themensammlung zum Brenzpark in Heidenheim

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Liveticker: FC Heidenheim tritt bei Erzgebirge Aue an

Das letzte Zweitligapsiel des Jahres für den FCH: Um 13 Uhr tritt die Mannschaft bei Erzgebirge Aue an. Hier geht’s zum Liveticker weiter lesen