Partner der

Beim Ingenieur-Nachwuchs jetzt noch beliebter

Die Voith GmbH zählt beim Ingenieur-Nachwuchs unverändert zu den gefragtesten Arbeitgebern Deutschlands und hat seine Beliebtheit in diesem Jahr sogar noch steigern können.

|

Dies geht aus der aktuellen Befragung von mehr als 30 000 Studierenden von 140 deutschen Hochschulen im Rahmen der Universum Student Survey 2014 hervor.

Das Beratungsunternehmen Universum Communications ließ die jungen Leute aus einer je nach Studienrichtung variierenden Liste von 130 Unternehmen und Organisationen bis zu fünf der aus ihrer Sicht idealen Arbeitgeber wählen.

In dem daraus hervorgegangenen Ranking der beliebtesten Engineering-Unternehmen findet sich der Heidenheimer Maschinenbau-Konzern auf Rang 65 und hat sich damit gegenüber dem Vorjahr um sechs Plätze verbessert.

Carl Zeiss im benachbarten n Oberkochen liegt mit seinem im natur-, ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich angesiedelten Personalbedarf auf Platz 37, ist im Vergleich zum Jahr 2013 allerdings von 13 anderen Arbeitgebern überholt worden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

FCH versus Fans: Ein Fandialog soll nun die Wogen glätten

Der 1. FC Heidenheim sieht erhöhten Gesprächsbedarf und bittet seine Anhänger Mitte September zu einem außerplanmäßigen Fantreffen. An den verhängten Hausverboten hält der Verein aber fest. weiter lesen

227M7