Partner der

Bei der Woche des Rechts hinter die Kulissen schauen

Vier Tage lang öffnet das Amtsgericht seine Pforten für Interessierte. Das Ziel: Vorgänge in der Justiz für den Bürger verständlich zu machen.

|
Amtsgerichtsdirektorin Christine Werner und Friedrich Unkel, Präsident des Landgerichts (von links), eröffneten die „Woche des Rechts“, die gestern am Amtsgericht startete.  Foto: 

„Es ist gelungen, jedem Tag einen roten Faden zu geben“, sagte Friedrich Unkel, Präsident des Landgerichts, zu dem Angebot, bei dem Interessierte noch bis Donnerstag einen Blick hinter die (Justiz)-Kulissen werfen können. Gemeinsam mit Amtsgerichtsdirektorin Christine Werner eröffnete er am Montag die „Woche des Rechts“, die für Heidenheim eine Premiere darstellt.

Auch wenn die Zahl der Zivil- und Familienverfahren höher sei als die der Strafverfahren, führten diese doch eher ein Schattendasein, so Unkel, die „Woche des Recht“ rücke auch diese Bereiche in den Fokus.

„Recht berührt uns schließlich alle“, sagte Werner, die „Woche des Rechts“ sei nicht nur dazu da, um sich ein Bild vom Justizalltag zu verschaffen, sondern auch, um die Berufsbilder kennen zu lernen. Bis Donnerstag, 22. September, sind die Pforten des Amtsgerichts noch für Interessierte geöffnet.

So geht es heute ab 17.30 Uhr um den Themenkomplex „Früher für später (vor-) sorgen und damit um Betreuung, Erbfolge und Pflichtteilrecht, Nachlassgericht und Erbscheinsverfahren sowie Erbschaftsstreit.

Am Mittwoch, 21. September, wird ab 17.30 Uhr ein nachgestellter Fall sowohl aus zivilrechtlicher als auch aus strafrechtlicher Sicht verhandelt.

Am Donnerstag, 22. September, wird das Jugendamt ab 17.30 Uhr Maßnahmen vorstellen, ab 18.30 Uhr wird ein familienrechtlicher Fall nach der Heidenheimer Praxis – vom Anwaltsbesuch bis zur Mediation – dargestellt.

Gleichzeitig mit der Woche des Rechts startete im Amtsgericht auch die Wanderausstellung „Blick dahinter – Häusliche Gewalt gegen Frauen“ des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, die noch bis Montag, 3. Oktober, in den Räumen des Amtsgerichtes zu sehen ist.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Leiter der HSB-Fechtabteilung Jochen Kassel ist plötzlich verstorben

Der plötzliche Tod des Abteilungsleiters Jochen Kassel erschüttert den HSB. Der frühere Prokurist der Landesgartenschau war seit fünf Jahren beruflich und ehrenamtlich fürs Fechten im Einsatz. weiter lesen

231GL