Partner der

Autobahnmeisterei ist mit 33 Mitarbeitern gerüstet

Den harten Ostalbwinter erleben Millionen von Autofahrern nur als Passanten - auf der Autobahn. Doch auch und gerade dort muss auf den Winterdienst Verlass sein. Die 33 Mitarbeiter der Oggenhauser Autobahnmeisterei erhielten jetzt Besuch von Regierungspräsident Johannes Schmalzl.

|
Um die Autobahn bei Schnee- und Eisglätte nach besten Kräften zu räumen und zu streuen, wird bei entsprechender Witterung im Drei-Schichtbetrieb gearbeitet.  Foto: 

Es ist guter Brauch vor dem Start in die Saison: Regierungspräsident Johannes Schmalzl hat am Freitag die Autobahnmeisterei Heidenheim besucht, um den 33 Mitarbeitern und ihrem Leiter Markus Schüppel für ihre Arbeit zu danken:„Sie sorgen dafür, dass auch in der jetzt kommenden Winterzeit der Verkehr auf dem von ihnen betreuten Teil der Bundesautobahn A 7 rund um die Uhr rollen kann.“ Um die Autobahn bei Schnee- und Eisglätte nach besten Kräften zu räumen und zu streuen, wird bei entsprechender Witterung im Drei-Schichtbetrieb gearbeitet.„Sie haben einen harten Job und zeigen Tag und Nacht hohe Einsatzbereitschaft. Dies genießt meinen Respekt und verdient Lob und Anerkennung“, so Schmalzl.

Auf den Winterdienst ist das Team bestens vorbereitet: Die Salzhalle ist derzeit mit 800 Tonnen Streusalz sowie der Tank mit 60 000 Litern Salzsole gut gefüllt. Weitere 1000 Tonnen Salz und 40 000 Liter Sole lagern im Stützpunkt Ebnat an der Anschlussstelle Aalen/Oberkochen sowie nochmals 1000 Tonnen Salz und 60 000 Liter Sole im Bereich des Jagsttales.

Auch dieübrigen fünf zum Regierungspräsidium gehörenden Autobahnmeistereien im Regierungsbezirk Stuttgart seien gut aufgestellt für den anstehenden Winterdienst, betont Regierungspräsident Johannes Schmalzl. Er wies darauf hin, dass allein im Bereich der Autobahnmeisterei Heidenheim bei extremen Schneefällen schon mal 300 Tonnen Salz an einem Tag weggingen. Dennoch sei das Salz bislang noch nie ausgegangen. Entsprechende Lieferverträge und rechtzeitige Nachbestellungen stellen dies in allen Autobahnmeistereien sicher, auch wenn allein von der Autobahnmeisterei Heidenheim in einem Jahr zwischen3000 und 7500 Tonnen Salz und bis zu 1,5 Millionen Liter Sole verbraucht werden. Die Sole dient dazu das Streusalz anzufeuchten, damit es länger auf der Fahrbahn liegen bleibt und nicht durch den Fahrtwind verweht wird.

Der Regierungspräsident appelliert zugleich an alle Fahrerinnen und Fahrer:„Bereiten Sie sich auf den Winter vor und montieren Sie rechtzeitig Ihre Winterreifen– dies gilt für Autos wie für Lkw. Stellen Sie sich auf die winterlichen Straßenverhältnisse ein und fahren Sie mit angepasster Geschwindigkeit. Bilden Sie Gassen für Einsatzfahrzeuge und lassen Sie den Winterdienstfahrzeugen den Vorrang, damit diese die Fahrbahnen räumen und abstreuen können. Je eher undje schneller ihnen dies gelingt, desto schneller kommen alle voran.“

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Kommentieren

Kommentare

19.11.2012 19:59 Uhr

Schön zu lesen

daß die Lager gut gefüllt und die fahrenden Salzstreuer einsatzbereit sind...
Hoffentlich merkt man als Verkehrsteilnehmer auch was davon wenn es mit der "Weißen Pracht" eines Tages so weit ist.
Leider hatte man in den vergangenen Jahren immer wieder den Eindruck daß am Winterdienst gespart wurde wo es geht anstatt mit diesen Mitteln für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen...

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Feuerwehr rettet schwer verletzten Mann von Hausdach

Am Samstagnachmittag geriet ein Mann auf einem Dach seines Hauses an der Fuchssteige in Schwierigkeiten. weiter lesen