Partner der

Auf und davon: Die Lieblingsreiseziele der Heidenheimer

Zwar liegen die Türkei und Spanien als Urlaubsziele noch immer hoch im Kurs, doch in diesem Jahr verbringen viele Heidenheimer ihre freien Tage auch in den USA, auf dem Kreuzfahrtschiff oder mit dem eigenen Auto in Italien und Kroatien.

|

Während Heidenheims Fußgängerzone dieser Tage gut bevölkert ist und die Eisdielen hervorragenden Absatz verzeichnen, sind viele Schreibtische in den Büros verwaist. Die Heidenheimer genießen derzeit ihren wohl verdienten Sommerurlaub, und wer die freien Tage nicht im heimischen Garten oder aufBalkonien verbringt, der sucht sich ein entfernter gelegenes Reiseziel.

„Spanien und die Türkei gehen immer“, weiß Corinna Schob vom DER-Reisebüro zu berichten, denn vor allem Familien verbringen ihren Urlaub nach wie vor gerne im Süden in großen Hotelanlagen mit All-Inklusiv-Verpflegung. Nach Griechenland reisen in diesem Sommer hingegen nur wenige. Abgeschreckt von der momentanen Griechenland-Krise, haben die Heidenheimer die Urlaubsziele im Land der Hellenen nur„sehr zaghaft“ gebucht, wie Nadja Kuhn, vom TUI-Reisebüro erzählt, und auch Edith Hartweg vom Reisebüro Hartweg bestätigt:„Griechenland lief nicht so gut“.„Schade eigentlich, denn„die touristischen Bereiche sind nicht gefährdet“, so Kuhn, und auch ihre Kollegin Monique Herzog vom Reisebüro Holiday Land betont, dass die bereits zurückgekehrten Griechenland-Urlauber allesamt vollauf begeistert waren. Dafür gewinnt aber immerhin Tunesien, das touristische Sorgenkind des vergangenen Jahres, allmählich wieder an Attraktivität.

Auffällig häufig gebuchte Reiseziele für den Sommer sind in diesem Jahr Kanada und die USA. Insbesondere Rundreisen mit Camper oder Bus im Westen der Staaten stehen hoch im Kurs, erzählt Ute Dommel vom Reisebüro Activ Reisen, und auch ihre Mitbewerber berichten in diesem Punkt Ähnliches.

Viele Heidenheimer sind gegenwärtig auch auf dem Wasser unterwegs, denn„Kreuzfahrten sind im Kommen“, wie Hartweg beobachtet. Kreuzfahrten im Mittelmeer, im Nordland, auf der Nordsee oder Ostsee sind dabei besonders gefragt.„Vor allem auch für junge Leute und Familien gibt es tolle Angebote und inzwischen geht es an Bord auch weit lockerer zu als noch vor einigen Jahren, und schon lange gibt es keine Krawattenpflicht mehr“, sagt sie.

Die Reiselustigen aus dem Schwabenland, die lieber mit dem eigenen Auto unterwegs sind, steuern in diesem Sommer vorzugsweise Kroatien und Italien an, aber auch an Nord- und Ostsee beziehen sie Quartier in Ferienwohnungen und Hotels mit Halbpension. Und wie lange bleiben die Heidenheimer ihrer Heimat fern?„Die klassische Woche geht immer“ so Herzog, aber gerne dürfen es auch zehn oder mehr Tage sein. Eine Ausnahme bilden hierbei freilich die Städtereisenden, die an ihrem Reiseziel meist nur drei bis vier Tage verweilen und in diesem Jahr vorzugsweise Hamburg und Berlin erkunden.

Wem das Waldbad oder der nächstgelegene Badesee nicht genügt und eher von der Ferne träumt, der versucht dieser Tage auch oft noch, einen Last-Minute-Urlaub zu buchen. Meist mit bescheidenem Erfolg, denn die einst klassischen Last-Minute-Angebote, die einen für Traumpreise zu Traumzielen brachten, gibt es nicht mehr wirklich. Das Buchen auf letzte Minute ist inzwischen ein Glücksspiel mit wenigen Angeboten, das schnelle Entscheidungen erfordert. In den Heidenheimer Reisebüros ist man sich deshalb einig, dass FrühbucherAngebote heutzutage locker mit Last-Minute konkurrieren können, ja dass die Frühbucher sogarbesser fahren, denn sie haben noch die volle Hotelauswahl. Wer also in dieser Reisesaison kein Schnäppchen mehr ergattert, sollte sich im kommenden Jahr frühzeitig um seine Sommerreise kümmern und muss sich fürs Erste in das Schicksal fügen, dem gut gebräunten und erholten Nachbarn neidische Blicke zuzuwerfen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Kampfjets ziehen Kreise überm Kreis

Einmal mehr ließen sich am Donnerstagmorgen auffällige Kondensstreifen über dem Landkreis beobachten. weiter lesen