Partner der

Abschied von einem großen Stück Heidenheimer Industriegeschichte

Der Blick von der Ulmer Straße auf das Voith-Areal verdeutlicht das Ausmaß der Veränderung, das mit dem Verschwinden der vor Jahren stillgelegten Heidenheimer Gießerei einhergeht.

|

Vom Abriss ausgenommen bleibt nur der denkmalgeschützte Teil, also das am rechten Bildrand erkennbare alte Modelllager mit seinem charakteristischen Walmdach und Gaubenfenstern.

Über die künftige Verwendung dieses Gebäudes hat die Firma Voith bislang keine Aussagen gemacht. Auf der frei werdenden Fläche entstehen Parkplätze für Voith-Mitarbeiter.

Hier gibt es einen Blick in die Gießerei vor dem Abriss.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Brenzpark-Open-Air: „Revolverheld“ kommt am Abend nach James Blunt

Die deutsche Pop-Band „Revolverheld“ wird am 11. August und am Abend nach James Blunt im Mittelpunkt des zweiten Tages des Open-Airs stehen. weiter lesen

22V8Y