Partner der

Weniger Überschuss und Auftragsrückgang bei Voith?

Das „Manager Magazin“ berichtet, dass sich der Jahresüberschuss des Heidenheimer Voith-Konzerns von 200 auf 100 Millionen Euro halbiert habe, der Auftragseingang sei um zwölf Prozent zurückgegangen.

HENDRIK RUPP |
Wenige Tage nach der ersten Einschätzung über das abgelaufene Geschäftsjahr der Voith GmbH bei der Jubilarfeier sind in überregionalen Medien Bilanzzahlen des Konzerns aufgetaucht. Das „Manager Magazin“ berichtet, dass sich der Jahresüberschuss von 200 auf 100 Millionen Euro halbiert habe, der Auftragseingang sei um zwölf Prozent zurückgegangen.

Die Angaben entstammten dem „Gesellschafterbrief“, mit dem Voith die Eigentümerfamilie vorab zu informieren pflegt. Demnach blieb der Konzernumsatz mit 5,6 Milliarden Euro nahezu konstant, die Zahl der Mitarbeiter legte weltweit noch zu. Die schlechteren Geschäftszahlen lägen in erster Linie am Einbruch auf dem Markt für grafische Papiermaschinen. Der deswegen gestartete Stellenabbau werde Voith rund 80 Millionen Euro kosten, so das Magazin.

Voith wollte die Meldungen am Donnerstag nicht kommentieren: „Die Voith GmbH wird am 12. Dezember ihre Bilanzzahlen vorlegen“, so Pressesprecher Markus Woehl. Voith-Konzerngeschäftsführer Dr. Hubert Lienhard hatte Ende vergangener Woche einen Geschäftsrückgang angekündigt, ohne Zahlen zu nennen. Voith habe das Geschäftsjahr 2011/2011 aber stabil und mit schwarzen  Zahlen in allen Geschäftsbereichen abgeschlossen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Zuviel Eis im Eiskaffee: ...

In der Klageschrift heißt es, Starbucks führe seine Kunden in die Irre. Foto: Matthew Cavanaugh

Ein zu kurzes Sandwich, überraschend tödlicher Tabak, Amerikaner ziehen ja gerne vor Gericht. Nun: Wie viel Eis darf geeister Kaffee enthalten? Nicht zuviel! Sagt eine Frau aus Illinois. Und verklagt Starbucks. mehr

Polizei rettet Kaninchen vor Marder

Kaninchen. Foto: Jennifer Jahns/Archiv

Polizisten haben bei einem nächtlichen Einsatz in Achern (Ortenaukreis) ein Kaninchen vor einem angriffslustigen Marder gerettet. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr