Partner der

Heidenheim:

bedeckt

bedeckt
1°C/-1°C

Weniger Überschuss und Auftragsrückgang bei Voith?

Das „Manager Magazin“ berichtet, dass sich der Jahresüberschuss des Heidenheimer Voith-Konzerns von 200 auf 100 Millionen Euro halbiert habe, der Auftragseingang sei um zwölf Prozent zurückgegangen.

HENDRIK RUPP | 0 Meinungen
Wenige Tage nach der ersten Einschätzung über das abgelaufene Geschäftsjahr der Voith GmbH bei der Jubilarfeier sind in überregionalen Medien Bilanzzahlen des Konzerns aufgetaucht. Das „Manager Magazin“ berichtet, dass sich der Jahresüberschuss von 200 auf 100 Millionen Euro halbiert habe, der Auftragseingang sei um zwölf Prozent zurückgegangen.

Die Angaben entstammten dem „Gesellschafterbrief“, mit dem Voith die Eigentümerfamilie vorab zu informieren pflegt. Demnach blieb der Konzernumsatz mit 5,6 Milliarden Euro nahezu konstant, die Zahl der Mitarbeiter legte weltweit noch zu. Die schlechteren Geschäftszahlen lägen in erster Linie am Einbruch auf dem Markt für grafische Papiermaschinen. Der deswegen gestartete Stellenabbau werde Voith rund 80 Millionen Euro kosten, so das Magazin.

Voith wollte die Meldungen am Donnerstag nicht kommentieren: „Die Voith GmbH wird am 12. Dezember ihre Bilanzzahlen vorlegen“, so Pressesprecher Markus Woehl. Voith-Konzerngeschäftsführer Dr. Hubert Lienhard hatte Ende vergangener Woche einen Geschäftsrückgang angekündigt, ohne Zahlen zu nennen. Voith habe das Geschäftsjahr 2011/2011 aber stabil und mit schwarzen  Zahlen in allen Geschäftsbereichen abgeschlossen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Singender Polizist

Polizist Jeff Davis in Aktion.

Ein singender Polizist ist im US-Staat Delaware zum Internet-Star geworden. Hier können Sie das Video anschauen. mehr

Selfie-Sticks boomen

Vor allem bei Asiaten ist der Stick schon lange beliebt - auch beim Besuch der Münchner Wiesen.

Selfie am Stiel: An Selbstporträts mit dem Handy stört vor allem eines – der eigene Arm im Bild. Abhilfe schaffen Selfie-Stangen. mehr

Isländer sammelt Penisse

Hjörtur Gísli Sigurðsson, der Direktor des Phallus-Museums in Reykjavik.

Andere Menschen sammeln Briefmarken oder Schallplatten. Ein Isländer sammelt Penisse. Von der Maus bis zur Giraffe hat er schon fast alles zusammengetragen. Das erste menschliche Exemplar aber ließ lange auf sich warten. mehr