Partner der

Warum Heidenheimer Kreuzchen bundesweit beachtet werden

Wenn am 22. September der neue Bundestag gewählt wird, sind auch die Statistiker am Start. Auch anhand der Heidenheimer Ergebnisse wird analysiert, welche Altersgruppen und Geschlechter welche Parteien wählen.

Andreas Uitz | 0 Meinungen

Wie wählten die Männer im Alter zwischen Jahrgang 1954 und 1968, für welche Parteien stimmten die Frauen zwischen Jahrgang 1979 und 1988? Auch derartige Analysen gehören zu jeder Wahl. Doch wie werden die Daten erhoben, aus denen die Fachleute des Statistischen Landes- und Bundesamtes ihre Berechnungen erstellen? Indem bereits vor der Bundestagswahl sogenannte repräsentative Wahlbezirke auserkoren werden, in denen die Wähler etwas andere Stimmzettel abgeben als die in anderen Wahlbezirken. Zwei solcher repräsentativen Wahlbezirke gibt es auch in Heidenheim, einer davon ist ein Briefwahlbezirk.

Im Urnenwahlbezirk 5 in Mergelstetten etwa werden die Stimmen der Wähler etwas genauer unter die Lupe genommen. Alle Wahlberechtigten, die hier im Naturfreundehaus Erbisberg ihren Stimmzettel in die Urne werfen, werden auf diesem auf der rechten oberen Seite einen Buchstaben vorfinden. Und dieser gibt den Statistikern bei der späteren Auswertung der Wahl Auskunft darüber, wie alt der Wähler und ob er männlich oder weiblich ist. Von A bis M reichen die Buchstaben, unter A bis F sind Männer unterschiedlicher Jahrgänge, unter H bis M die Frauen zusammengefasst.

Anonymität bleibe gewahrt

„Die Anonymität bei der Wahl bleibt natürlich trotzdem gewahrt“, betont Christina Abele, die für die Wahlleitung in Heidenheim verantwortlich ist und die Bundestagswahlen vor Ort organisiert. Ganz besonders die Wahlhelfer sind im Wahlbezirk 5 gefordert, denn an ihnen liegt es, den 1057 Wählern die richtigen Stimmzettel auszugeben.

Neben dem Wahlbezirk 5 ist auch der Briefwahlbezirk 2 repräsentativ. Alle Briefwähler, die den Wahllokalen Bergschule, Ostschule, Duale Hochschule, Mittelrainschule und Kindergarten Wichernhaus zugeordnet sind, fallen in diesen Bezirk. Ihnen werden die mit dem Buchstaben gekennzeichneten Wahlzettel bereits vor der Wahl zusammen mit einem erklärenden Flyer zugestellt. Im Rathaus wird mit etwa 800 „repräsentativen“ Briefwählern gerechnet.

Und was passiert mit den gekennzeichneten Stimmzetteln? „Wir haben damit gar nichts zu tun, werten die Daten auch nicht aus“, sagt Abele. Am Montag nach der Wahl würden die Stimmzettel vom Statistischen Landesamt abgeholt und dann analysiert. Das Ganze wird erfahrungsgemäß recht schnell vonstatten gehen, so dass schon einige Tage nach der Bundestagswahl mit den Ergebnissen zu rechnen ist.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Themenschwerpunkt

Die Wahl im Kreis Heidenheim:
Alle Kandidaten, alle Themen

Die Wahl im Kreis Heidenheim: <br> Alle Kandidaten, alle Themen

Am 22. September ist Bundestagswahl. Wir stellen die Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien vor. Im Wahlkreis Aalen-Heidenheim schickt jede von ihnen einen Kandidaten ins Rennen. Wer sind sie und wofür stehen sie? Eine Übersicht über Themen und Köpfe.

mehr zum Thema

Zum Schluss

NOISE: SMS von gestern Nacht

Sie sind legendär: Die SMS von gestern Nacht. Die lustigen Nachrichten gibt's jetzt auch regemäßig auf NOISE. mehr

NOISE: Casper kommt in die Region

Vom 8. bis 10. August wird auf der Eiswiese bei Rothenburg ob der Tauber gefeiert, was das Zeug hält. Neu bestätigt wurde diese Woche der Hiphop-Aufsteiger der letzten Jahre: Casper. mehr

NOISE: Was für ein Theater am SG

Am 10. Mai ist Premiere des Stücks „Denn sie wissen nicht, was sie tun“, das die Theater-AG des Schiller-Gymnasiums aufführt. Momentan wird fleißig geprobt. mehr