Partner der

Brücken in alle Welt feiert kleines Jubiläum

Ein kleines Jubiläum gilt es zu feiern: dies ist die zehnte Ausgabe von „Die Zeitung baut Brücken in alle Welt“. Dank Ihrer Hilfe sind so in all den Jahren vielbeachtete Lebensentwürfe, Schicksale und Erfolgsgeschichten ins Blatt gekommen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Hier als E-Zeitung lesen.

Es waren glücklicherweise nicht nur die einfachen Briefe in die alte Heimat nach dem Motto „Schaut her, es geht mir gut“; nein, es waren auch ganz ausgezeichnete Berichte aus fernen Ländern und fremden Kulturen, die auch bei vielen Lesern stets vorhandenes Fernweh auslösten.

Und es waren offene, kreuzehrliche Zeilen von Menschen, die nach persönlichen oder beruflichen Schicksalsschlägen noch einmal zugepackt haben und sich weitab hiesiger Erinnerungen in der Ferne ein neues Leben aufgebaut haben. Die Berichte sollten den „Daheimgebliebenen“ immer auch ein wenig Mut machen, wenn es gerade einmal nicht so gut läuft.

Erstmals haben wir diesmal auch, wie angekündigt und auch künftig geplant, einen Bericht aus Deutschland dabei, denn Würzburg oder Bremen sind heutzutage oft weiter weg als New York oder Sydney.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr mit viel Glück und Erfolg im Leben, in der Liebe, im Studium und im Beruf

herzlichst Ihr
Reinhard A. Richardon
 
E-Mail: ri@hz-online.de

3 Kommentare

25.12.2012 22:26 Uhr

Brücken in alle Welt

Kann KR nachfühlen. Nicht desto trotz, war ganz interessant in der HNP-Printausgabe. Vermutlich sicher eine Heidenarbeit. Danke für die weihnachtliche Lektüre! Aber vielleicht läßt sich KR's Frage zukünftig erfüllen?? Sicher schön für die Weltenbummler!!

Antworten Kommentar melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

01.01.2013 15:38 Uhr

Antwort auf „Brücken in alle Welt”

Hier kann man „Brücken in alle Welt” online lesen:
http://www.hz-online.de/fileadmin/content/sonderver/2012-12-24-bruecken/

Antworten Kommentar melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

24.12.2012 23:31 Uhr

Brücken....

Wenn man jetzt noch die Brücken in alle Welt noch Online lesen könnte,wäre wir in dieser Onlinewelt Glücklich!!!Wo kann ich das nun lesen??????

Antworten Kommentar melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Vom Klo in die Freiheit

Menschliche Exkremente als Quelle kostbarer Edelmetalle? US-Wissenschaftler gehen auf die Suche. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol

Ein Verbrecher entwischt bei einem bewachten Ausflug. Aus einem Kneipenklo. Die Reaktionen pendeln zwischen blankem Entsetzen und Kopfschütteln. mehr

Schnarchend durch die Nacht

Wenn Zäpfchen und Gaumengewebe flattern, entsteht ein Schnarchgeräusch. Meist passiert das, wenn Zungen- und Rachenmuskulatur erschlafft sind. Schnarchen kann so laut sein wie ein vorbeibrausender Lkw.

Schnarchen kann gefährlich sein - für die Beziehung und die Gesundheit. Wie wieder Ruhe ins Schlafzimmer einkehren könnte, dazu standen Experten in unserer Telefonaktion Rede und Antwort. mehr

Die "Busen"-Bäckerei

Fehlendes "S": Bäckerei im oberschwäbischen Bad Saulgau.

Zwei gestohlene Buchstaben machen derzeit einer Bäckerei und einer Metzgerei in Bad Saulgau zu schaffen: Diebe haben von der Fassade der nebeneinanderliegenden Geschäfte mit den Namen Bussen und Frick ein S und ein R abmontiert. Und das bereits zum dritten Mal innerhalb von drei Monaten. mehr