Partner der

Zugang zum Friedhof soll bald wieder möglich sein

Der vom Sturm zerstörte denkmalgeschützte Eingang zum Friedhof an der Lessingstraße soll bald wieder geöffnet werden.

|
Noch ist der Zugang zum Friedhof über die Lessingstraße gesperrt. Über den Winter soll demnächst eine Öffnung erfolgen.  Foto: 

Ende Juni stürzte bei einem Sturm ein Baum auf das historisches Ensemble am Eingang zum Friedhof. Seither ist der Zugang von dort aus nicht möglich.

Besonders Senioren, so berichtete Stadträtin Christine Mack in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Technik am Donnerstag Abend, hätten unter der Sperre zu leiden, weil sei größere Umwege in Kauf nehmen müssten, um auf den Friedhof zu gelangen.

„Das ist uns ein wichtiges Anliegen“, so Oberbürgermeister Elser hinsichtlich der Sperrung. Man müsse aber die Vorgaben des Denkmalschutzes beachten und habe deshalb bisher den Zugang nicht öffnen können. Das soll aber demnächst wieder möglich sein, wie der Leiter des städtischen Eigenbetriebs, Franz Becker, in der Sitzung erklärte. DasProblem sei bisher gewesen, einen Experten zu finden, der eine Bestandsaufnahme vornimmt und den Urzustand quasi in Puzzlearbeit wieder herstellt. Jeder Stein, der beschädigt wurde, muss nummeriert, hergerichtet und an seinem alten Platz eingebaut werden. Das schreibt der Denkmalschutz vor. Leidersei bislang kein Fachmann verfügbar gewesen. Mit der Renovierung dürfte also erst im Frühjahr begonnen werden können.

Mit der Versicherung, so Becker, habe man nun eine Lösung erarbeitet, die einen Zutritt zum Friedhof ermöglichen soll: Die Baustelle wird eingepackt und statisch so gesichert, dass zumindest das Tor geöffnet werden kann. Das werde etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot
Kommentieren

Kommentare

19.11.2012 20:02 Uhr

Wurde ja auch Zeit

wenn man bedenkt wann der Sturm über Giengen gefegt ist und wieviel Zeit ins Städtle gegangen ist.
Kaum zu glauben daß eine solche gebäudeerhaltende eine Reparatur so viel Zeit vergehen muß.. Naja, sowas kommt halt in einem unter großem Sparzwang stehenden Großen Kreisdorf vor.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Liveticker: 1. FC Heidenheim tritt in Sandhausen an

Der 1. FC Heidenheim tritt am Freitagabend beim SV Sandhausen an. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Hier der HZ-Liveticker. weiter lesen