Partner der

Wilhelm-Häge-Preis für Hürbener Übungsleiterin Monika Held

Den begehrten Wilhelm-Häge-Gedächtnispreis erhielt bei der Weihnachtsfeier des TV Hürben Monika Held, die der Laudator Klaus Eberhardt als Bindeglied zwischen dem traditionellen und modernen TV bezeichnete.

|
Monika Held wurde als 23. Mitglied des TV Hürben mit dem Wilhelm-Häge-Gedächtnispreis ausgezeichnet. Rechts von ihr der letztjährige Preisträger Uve Schlumpberger, rechts außen TV-Vorsitzender Klaus Eberhardt, links der stellvertretende TV-Vorsitzende Roland Eberhardt.  Foto: 

Der lang anhaltende Beifall in der vollbesetzten Hürbetal-Halle zeigte spätestens an diesem Abend, welcher Wertschätzung sich die 23. Preisträgerin Monika Held im Turnverein, ja in ganz Hürben erfreut. Sie ist ein Vorbild für viele. In seiner Laudation würdigte der Vorsitzende Klaus Eberhardt die Preisträgerin, die 1974 als Fünfjährige Mitglied im TV Hürben wurde. Sie entstammt einer sportbegeisterten Familie: Der Vater ist seit über 50 Jahre Übungsleiter im TV Hürben, die beiden Schwestern waren oder sind noch sportlich aktiv, sogar die Oma väterlicherseits war einst Fahnenjungfrau bei der TV-Fahnenweihe im Jahre 1924 und Mitglied der TV-Theatergruppe.

Als Mädchen und Jugendliche zeichnete sich Monika Held als überdurchschnittlich talentierte Turnerin aus, die so manche stolzen Erfolge erringen konnte. 1987 entdeckte sie ihre Liebe zur Jazz-Gymnastik. Dabei fiel sie durch Kreativität, Ideenreichtum und ihren Hang zur Perfektion mehr als positiv auf. Es war stets eine Freude und ein Augenschmaus, die Vorführungen der Mädchen um Monika Held zu sehen.

Außerdem bekleidete sie im Verein einige Zeit die Ämter der stellvertretenden Jugendsprecherin und der Schriftführerin, wobei sie die ihr gestellten Aufgaben, wie sollte es auch anders sein, stets zuverlässig und voller Engagement erfüllte. Monika Held, die Fröhlichkeit und gute Laune in Person, erwarb 1996 als Übungsleiterin die Lizenz „Prävention“, wodurch der TV Hürben vom Schwäbischen Turnerbund die Auszeichnung „Pluspunkt Gesundheit“ erhielt.

Seit 2006 wirkt sie als Leiterin des gesamten Übungsbetriebs im Verein. Sie erstellt zusammen mit den Übungsleitern (30 davon mit Lizenz!) die Trainingspläne und die Belegung der Sportstätten.

Monika Held, deren Ehemann und beide Kinder natürlich auch aktiv im TV Hürben sind, obliegt beispielsweise auch die Ausrichtung der TV-Vereinsmeisterschaften. Außerdem gestaltet sie ihre Idee einer Silvesterparty anlässlich des 100-jährigen Bestehens des TV Hürben 2013 in der Hürbetal-Halle aktiv mit. Auch bei den weiteren Vereinsveranstaltung ist sie als Ratgeberin und zupackende Helferin sehr geschätzt.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Neue Lidl-Filiale in Schnaitheim wurde ökologisch gebaut

Der Lebensmittelhändler Lidl aus Neckarsulm hat in Schnaitheim seine Filiale neu gebaut. weiter lesen

232H4