Partner der

Tag fürs E-Auto am Samstag in Giengen

Nach der Premiere im Vorjahr findet am Samstag, 4. Juni auf dem Margarete-Steiff-Platz der zweite Tag der Elektromobilität statt.

|
18 elektrisch betriebene Fahrzeuge werden am Samstag beim zweiten Tag der Elektromobilität auf dem Margarete-Steiff-Platz zu sehen sein. Das Foto stammt von der Premiere im vergangenen Jahr.

Veranstalter dieses E-Mobil-Events, der am Samstag zwischen 10 und 15 Uhr stattfindet, ist aufs neue die örtliche Agendagruppe Energie und Umweltschutz, unterstützt von einer Reihe regionaler Akteure, die sich für Elektromobilität einsetzen: der Verein Solar mobil Heidenheim, die Einhorn-Energie Giengen, mehrere Aussteller mit Fahrzeugen vom E-Bike und Pedelec bis hin zu aktuellen Automodellen, verschiedene Aussteller und die Polizei, die über Unfallgefahren aufklären will. Für Bewirtung ist gleichfalls gesorgt. Insgesamt 18 Fahrzeuge, vom E-Kleinwagen bis zur E-Luxuslimousine, und diesmal auch E-Motorräder können in Augenschein genommen werden.

Die E-Bikes der Stadt, der EnBW ODR und der Stadtwerke sowie die Pedelecs der Fahrradhändler können auf einem Innenstadtparcours getestet werden. In begrenztem Umfang können Besucher die Gelegenheit zum Mitfahren in E-Autos nutzen. Probefahrten in den topaktuellen BMWi8 oder BMWi3 können bei einem Preisausschreiben der Stadtwerke gewonnen werden.

„Giengen elektrisiert“ - so lautet das Motto der Veranstaltung. Sie passe perfekt zum Thema der „nachhaltigen Stadt“, was sich Giengen ja auf die Fahnen geschrieben habe, machte es Oberbürgermeister Gerrit Elser im Gespräch mit Clemens Schmid (Agendagruppe) und Werner Glatzle sowie Conrad Rössel (Verein Solar mobil) deutlich. Nicht zuletzt die starken Unwetter zuletzt würden die Verantwortung für den Klimaschutz deutlich machen. Insofern gelte die Veranstaltung am Samstag nicht nur der Freude an der Technik.

Mobilität präge das Leben, so Elser, und sie sei auch für die Stadt ein wichtiges Thema. In Sachen E-Mobilität wolle auch die Stadt ihren Beitrag leisten – etwa durch die Einrichtung einer E-Tankstelle hinterm Rathaus im Zuge der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED.

Auch die Agendagruppe, so Clemens Schmid, sieht den Tag der Elektromobilität nicht nur als Ausstellung für elektrisch betriebene Fahrzeuge. Vor allem soll den Besuchern die Nachhaltigkeit dieser Form der Mobilität nahe gebracht werden, nämlich dass sie ressourcenschonend und kostengünstig ist, in der Praxis funktioniert, und durch ein intelligentes Verkehrskonzept und einer sorgfältig ausgearbeiteten E-Lade-Infrastruktur auch die Lebensqualität in der Stadt verbessern kann, nämlich durch mehr Ruhe und saubere Luft. Das allerdings ist zum großen Teil noch Zukunftsmusik. „Wir stehen bei diesem Thema ganz am Anfang“, so OB Elser.

Für Werner Glatzle und Conrad Rössel vom Verein Solar mobil sind Elektroautos allerdings schon heute eine praktische Lösung für die täglichen Mobilitätsbedürfnisse. Man müsse nur offen dafür sein. Die Reichweiten seien für 90 Prozent der täglichen Fahrten groß genug. Überhaupt sieht der Verein Solar mobil Heidenheim die E-Mobilität als absolut aktuelles Thema an und erkennt ein Umdenken in Sachen Klimaschutz und der Abkehr vom Erdöl auch bei großen Autokonzernen sowie in der Politik in der Politik, etwa durch den Klimagipfel in Paris oder der vom Bundestag beschlossenen Energiewende.

Nicht zuletzt kann auch der öffentliche Nahverkehr bei der E-Mobilität eine Rolle spielen, so der Verein, denn auch die aktuell verkehrenden Busse würden reichlich Dieseltreibstoff verbrauchen. Und so wird am Samstag ein BYD-eBus mit Fahrgästen geräusch- und abgaslos seine Runden durch die Innenstadt drehen.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Doppelpack lange Einkaufsnacht und Weihnachtsmarkt funktioniert bestens

Das Doppelpack lange Einkaufsnacht und Markt in der Hinteren Gasse funktioniert bestens. Am Konzept wird behutsam weiter gefeilt. weiter lesen

232ZL