Partner der

OB-Wahl: Giengen hat gewählt, aber keinen Sieger

Aus neun Kandidaten konnten die Giengener am Sonntag ihren neuen Oberbürgermeister wählen. Am Ende war es knapp. Am 30. Juli wird erneut abgestimmt.

|
Mit 48,7 Prozent ist Dieter Henle zwar Stimmenfürher, aber nicht Giengens neuer Oberbürgermeister.  Foto: 

Nicht mal 100 Stimmen fehlen: Dieter Henle hatte am Sonntag 3701 Stimmen erhalten, was am Ende 48,7 Prozent bedeuten. Der 42-Jährige geht damit als klarer Sieger des ersten Wahlgangs hervor, kann aber die Sektkorken nicht knallen lassen, weil er die absolute Mehrheit hauchdünn verpasst hat.

Alle Kandidaten stellen sich im Video und Steckbrief vor.

Somit müssen die Giengener am 30. Juli nochmal zur Wahl schreiten. Dann reicht allerdings die einfache Mehrheit. Wer sich alles erneut um den Chefposten bewirbt, ist noch nicht ausgemacht, wird sich aber bis Mitte der Woche klären, wenn die erneute Bewerbungsfrist abläuft.

Ob sich das Interesse bis dahin etwas abkühlt, wird man sehen. Gestern jedenfalls war die Schranne proppenvoll – schon vor 18 Uhr und damit der Schließung der Wahllokale. Bis erste Ergebnisse bekannt wurden, dauerte es jedoch bis 18.33 Uhr. 13 der 23 Wahlbezirke plus Briefwahl waren da ausgezählt. 48,8 Prozent leuchteten da hinter Henle auf – und ein erstes großen Raunen ging durchs Bürgerhaus. Die Wahlbeteiligung allerdings lag in den ersten ausgezählten Bezirken lediglich bei etwas über 40 Prozent.

Wer gehofft hatte, dass es nun Schlag auf Schlag weiter gehen würde, sah sich jäh enttäuscht. Es gab keine weiteren Ergebnis-Etappen. Um 19.22 Uhr schließlich schritt Oberbürgermeister Gerrit Elser auf die Bühne, um das Endergebnis zu verkünden. Das amtierende Stadtoberhaupt richtete zunächst jedoch den Dank an das Team im Rathaus, dass die Wahl „korrekt“ über die Bühne gebracht hat und zollte den neun Kandidaten Respekt und Hochachtung.

(Anmerkung der Redaktion: Folgende Grafik braucht einen Augenblick, um zu laden)

Elser hielt den Spannungsbogen weiter hoch und verlas die einzelnen Stimmen und Prozentpunkte der Kandidaten quasi von hinten nach vorne, also beginnend mit Dominik Reihle und dessen 14 Stimmen. Als er bei Rouven Klook und dessen 1508 Stimmen (19,8 Prozent) angelangt war, war klar, dass es ganz knapp werden würde für Henle und dem Erreichen der absoluten Mehrheit. Als Elser die 48,7 Prozent für Henle aufrief, brandete einerseits Applaus auf, andererseits haderte der ein oder andere in der Schranne damit, dass angesichts des Ergebnisses ein zweiter Wahlgang nötig ist – der am ersten Sonntag der Sommerferien ansteht.

Bei einer ersten Betrachtung der Ergebnisse in den einzelnen Wahlbezirken stechen 64,1 Prozent ins Auge, die Henle in Sachsenhausen erreicht hat, auch in Hohenmemmingen (63,5 Prozent) und Burgberg (knapp 60 Prozent) fuhr der 42-Jährige Spitzenergebnisse ein. Den schlechtesten Wert bescherte ihm der Bezirk Rathaus (38,5 Prozent).

Rouven Klook, der am Ende das zweitbeste Ergebnis erreichte, konnte in Hürben mit seinem besten Ergebnis aufwarten (28,5 Prozent), schnitt jedoch in der Memminger Wanne schwach ab. Hier holte Maxim Fertich, knapp 26 und 20 Prozent in den beiden Wahlbezirken. Stefan Briel schaffte in einem Bezirk in der Südstadt sein bestes Ergebnis (22,2 Prozent), war dagegen in Sachsenhausen, Hohenmemmingen und Hürben schwach.

Nochmal alle Artikel zur OB-Wahl in Giengen lesen Sie hier.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Die OB-Wahl in Giengen 2017

In Giengen an der Brenz wird am 16. Juli 2017 ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Hier lesen Sie alle Artikel zum Thema.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Brenzpark-Open-Air: „Revolverheld“ kommt am Abend nach James Blunt

Die deutsche Pop-Band „Revolverheld“ wird am 11. August und am Abend nach James Blunt im Mittelpunkt des zweiten Tages des Open-Airs stehen. weiter lesen

22V8Y