Partner der

Leitungen für Gas, Wasser, Strom und Breitband

In Hürben werden derzeit Leitungen verlegt. Neben Gas, Strom und Wasser wird auch ans Internet gedacht.

|

In der Giengener Straße hat der Leitungsbau begonnen. Nach Mitteilung der Stadtverwaltung verlegen die Giengener Stadtwerke gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW dort neue Gas-, Wasser- und Stromleitungen.

Zudem ist auch eine Erneuerung der Straßendecke eingeplant. Und der Blick geht darüber hinaus sogar in Richtung Zukunft: die Stadt verlegt in die Gräben zusätzlich ein Lehrrohr für die Breitbandversorgung, die mittel- bis längerfristig in der Gesamtstadt umgesetzt und im Endausbau Glasfaser bis ans Haus ermöglichen soll.

Aber das ist Zukunftsmusik: im Teilort erwartet man als Vorstufe dazu das schnelle Internet durch den Provider sdt.net, der eine Glasfaserleitung bis an den Ortsrand legt und den in Sachen Netzgeschwindigkeit bislang unterversorgten Teilort aufrüstet: Ende Februar sollen die ersten Leitungen freigeschaltet werden.

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Radfahrausbildung: Will Landesregierung viel zu dünne Personaldecke kaschieren?

Der SPD-Politiker Andreas Stoch sieht hinter allen Zentralisierungsvorschlägen nicht zuletzt den Versuch der Landesregierung, eine viel zu dünne Personaldecke der Polizei vor Ort zu kaschieren. weiter lesen

2326C