Partner der

Am Sonntag Reger-Orgelfestival in Giengen

Am Sonntag, 24. April, 19 Uhr, startet in der Giengener Stadtkirche das erste Max-Reger-Orgelfestival. Die historische Link-Orgel ist eines der wenigen erhaltenen Originalinstrumente aus Regers Zeit.

|

Die hochkarätig besetzte Konzertreihe, anlässlich des 100 Sterbejubiläums des wichtigsten deutschen Orgelkomponisten nach Johann Sebastian Bach, eröffnet der weltweit renommierte Stuttgarter Konzertorganist und Hochschulprofessor Ludger Lohmann.

Die historische Link-Orgel der Giengener Stadtkirche stammt aus dem Jahr 1906, ist eines der wenigen erhaltenen Originalinstrumente aus Regers Zeit und damit ein regelrechtes instrumentales Denkmal des deutschen Orgelbaus und der spätromantischen Orgelkunst des frühen 20. Jahrhunderts.

Neben Werken von Hermann Schröder und Siegfried Reda (zum 100. Geburtstag) interpretiert Ludger Lohmann zwei Gipfelwerke in Max Regers Orgelschaffen: die mehr als halbstündige Introduktion, Passacaglia und Fuge e-Moll op. 127 und die Fantasie und Fuge d-Moll op. 135b aus Regers Sterbejahr 1916.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bolheimer Linde konnte dem schweren Unwetter nicht standhalten

Die markante Linde war Teil der Allee, welche die Ugenhofener Straße säumte. Der Baum fiel allerdings dem Unwetter am Freitag zum Opfer. weiter lesen

227D0