Partner der

40 Athleten bei Giengener Sportlerehrung ausgezeichnet

Ehrungsmarathon in der Schranne: 40 Giengener wurden bei der Sportlerehrung der Stadt für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

|
Giengener Sportler hatten 2011 auf allen Ebenen Erfolge gefeiert. Am Freitag wurden sie von OB Elser (rechts) geehrt.  Foto: 

Um Höhepunkte des Lebens geht es im Lied „Time of your Life“ von „Green Day“, das Andreas Antoniuk zur Beginn des Empfangs im Bürgerhaus anstimmte. Solche Glanzpunkte hatten Dutzende Giengener 2011 zum Teil gleich mehrfach erlebt. Als „Aushängeschilder unserer sportlichen Landschaft“ bezeichnete Oberbürgermeister Gerrit Elser die verdienten Athleten. „Sie geben der Stadt eine sportliche Glanzseite.“

Die zahlreichen Erfolge seien zwar vor allem auf den Einsatz der Sportler zurückzuführen, dazu brauche es in einer Sportstadt wie Giengen aber auch die nötige Infrastruktur. In diesem Zusammenhang betonte Elser, es sei „allen Entscheidungsträgern“ in der Stadt wichtig gewesen, ab diesem Jahr die Vereine wieder finanziell zu unterstützen.

Zugleich erinnerte Elser an das vergangene Jubiläumsjahr der TSG, das die Vereinsarbeit ganz allgemein in ein gutes Licht gerückt habe. „Wir wollen auch in Zukunft alle Vereine unterstützen, die so etwas planen“, so Elser weiter.

Nach einer schwungvollen Einlage der „Unknown Dancers“ des TV Hürben unter der Leitung von Lisa Wolf und Hanna Held mahnte der Präsident des Sportkreises Heidenheim, Klaus-Dieter Marx, eine sorgsamen Umgang der Vereine mit ihren ehrenamtlichen Vertretern an. „Wenn man aufeinander losgeht, bekommt das Ehrenamt ein falsches Licht“, sagt Marx mit Blick auf jüngste Kontroversen in Vereinen im Kreis. Auch die Mitgliederentwicklung – nicht zuletzt bei Giengener Sportvereinen – bereite ihm Sorgen. „Das darf nicht zum Trend werden“, betonte Marx. Daher sei es gut, dass Giengen in einer „symbolischen Geste“ den Vereinen wieder Geld gebe.

Im Anschluss zeichnete OB Elser 17 Frauen und 23 Männer für ihre sportlichen Leistungen aus. Geehrt wurden für Platzierungen auf Landesebene: Philipp Schlumberger (SV Bolheim), Lorenz Wannenwetsch (SV Burgberg/SV Göggingen), Alexandra Penzeck (SV Burgberg/SV Faurndau), Walter Penzeck (SV Burgberg/SG Niederstotzingen), Martin Keller (TV Hürben), Klara Riester, Dean Velickovic, Henri Delangle, Gaby Häußler, Lina Rothauszky, Erich Wolfmüller, Alexander Schneider und Alexander Steinhart (alle TSG Giengen) sowie Stefan Linder (TV Hürben). Für bis zu 45-faches Ablegen des Deutschen Sportabzeichens wurden Helga Geyer, Ruth Maurer, Maria Heger, Bernd Höfle und Günter Hanke von der TSG Giengen und vom TV Hürben geehrt.

Für Erfolge bei Mannschaftsmeisterschaften auf Landesebene erhielte Urkunde und Gutschein: Sandra Schilla, Nina Lutsch und Hella Sablotny (TV Burgberg) sowie Masoud Kadivar, Thomas Jäger, Helmut Scherer, Helmut Borchert und Markus Drost von der TSG Giengen.

Die Ehrung für Einzelleistungen bei deutschen Meisterschaften erhielten: Ramona Kübler (SV Burgberg), Helga Reiser (TSG Giengen), Eduard Kruse (TSV Herbrechtingen), Heidemarie Michaelis-Steck (TV Hürben) und Sebastian Halenke (Deutscher Alpenverein). Bei Mannschaftsmeisterschaften auf Bundesebene waren erfolgreich gewesen: Thomas Scholz (TSG Giengen/TV Krumbach), Annika Volquardsen (TSG Giengen/SSV Ulm) und Bärbel Hörger, Hedda Gerhardt, Silke Danzer und Brigitte Mader (alle TSG Giengen). Erfolge bei Europa- und Weltmeisterschaften hatten erzielt: Dr. Helmut Lotz (TC Giengen) und Martin Sattler (TSG Giengen).

Lesen Sie jetzt die eZeitung schon ab 0,99 € / Monat
Die digitale 1:1-Ausgabe der Heidenheimer Zeitung steht Ihnen ab 4 Uhr morgens mit allen Nachrichten der Region zur Verfügung. » zum Angebot

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Oggenhausener Jugend zeigt wenig Interesse – auch an eigenen Themen

Der Oggenhausener Ortschaftsrat ist enttäuscht von einer Erhebung, bei der die jungen Einwohner gefragt wurden, wo sie der Schuh drückt. weiter lesen

22TLU