Partner der

Heidenheim:

sonnig

sonnig
13°C/1°C

Deutsch lernen durch Zeitunglesen: Die syrische Familie Lahlouh fühlt sich wohl in Giengen.

Familie Lahlouh aus Syrien fühlt sich willkommen

Seit September vergangenen Jahres lebt die syrische Familie Lahlouh in Giengen. Wir begleiten die Vier bei ihrem beispielgebenden Weg des Neuanfangs und der Integration. Ein Wort, das die Lahlouhs nicht gerne hören. Sie sehen sich als „Teil einer wunderbaren Gesellschaft“ – und schmieden Pläne in ihrer neuen Heimat. mehr

Panzerwagen, GPS-Überwachung und bewaffnete Fahrer.
Die Geldtransporter der Elko Sicherheit aus Aalen
beliefern auch die Volksbank Brenztal mit frischen Scheinen.

Ein Geldtransporteur verrät, worauf es ankommt

Panzerwagen, GPS-Überwachung und bewaffnete Fahrer. Die Geldtransporter der Elko Sicherheit aus Aalen beliefern auch die Volksbank Brenztal mit frischen Scheinen. Worauf es dabei ankommt, verrät der Chef persönlich. mehr

Das Eugen-Roller-Gedächtnisturnier wird bereits zum 25. Mal ausgetragen. Unser Bild entstand 1997, zu sehen sind (von links) Eugen Roller, Tobias Fischer (mit Pokal) für Platz zwei in der Vereinswertung und Christian Fetzer. Damals siegte der KSV Unterelchingen.

200 Jugendringer in Herbrechtingen am Start

Zum 25. Mal findet am Sonntag das Ringer-Jugendturnier der TSV Herbrechtingen um den Eugen-Roller-Pokal statt. 200 Jugendringer sind in Herbrechtingen am Start. mehr

Ausgerechnet zu seinem 30. Geburtstag kehrt FCH-Torwart Jan Zimmermann an seine alte Wirkungsstätte nach Darmstadt zurück – bleibt nur zu hoffen, dass er an seinem Ehrentag nicht mit leeren Händen die Heimfahrt antreten muss.

FCH stellt sich auf knallhartes Kampfspiel ein

Drei Spitzenteams in drei Wochen: Nach Kaiserslautern und Ingolstadt bekommen es Heidenheims Zweitliga-Fußballer am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem Tabellendritten SV Darmstadt 98 zu tun. FCH-Trainer Frank Schmidt weiß, worauf es im Duell beim großen Überraschungsteam der Liga ankommen wird: „Wer gegen Darmstadt erfolgreich sein will, muss den inneren Schweinehund überwinden.“ mehr

B-19-Sanierung schneller fertig als gedacht?

Im Rathaus wird damit gerechnet, dass der Verkehr bereits am kommenden Mittwoch, 18 Uhr, wieder über die Bundesstraße fließen kann und die Umleitung durch die Innenstadt aufgehoben wird. mehr

Rund 120 Karst- und Höhlenforscher werden ab morgen für vier tage in Hürben zu Gast sein - und sich auch mit der Charlottenhöhle befassen.

Sinnesführung: Charlottenhöhle völlig neu entdecken

Der Auftakt der Themenführungen in der Charlottenhöhle beginnt am Samstag, 25. April um 18 Uhr mit einer Sinnesführung. Bei Dunkelheit und ohne Licht können die Teilnehmer in der Höhle ihre Sinne testen und völlig neu entdecken. mehr

FCH stellt sich auf knallhartes Kampfspiel ein

Drei Spitzenteams in drei Wochen: Nach Kaiserslautern und Ingolstadt bekommen es Heidenheims Zweitliga-Fußballer am Sonntag (13.30 Uhr) mit dem Tabellendritten SV Darmstadt 98 zu tun. FCH-Trainer Frank Schmidt weiß, worauf es im Duell beim großen Überraschungsteam der Liga ankommen wird: „Wer gegen Darmstadt erfolgreich sein will, muss den inneren Schweinehund überwinden.“ mehr

Für HSB geht's zum Derby bei der HSG

Zum letzten Kreisderby in der Handball-Bezirksliga erwartet die HSG Oberkochen/Königsbronn am Samstag (20 Uhr, Herwartsteinhalle) den Heidenheimer SB. Während für die Gastgeber nach der Entwicklung in den oberen Ligen der Klassenerhalt bereits gesichert ist, besteht für den HSB noch ein Restrisiko. mehr

AC Milan fordert die TSG Schnaitheim

Wehe, wenn sie nicht treffen würden: Mit Arkin Gülperi (AC Milan Heidenheim/17 Tore) und Marcel Kässmeyer (TSG Schnaitheim/22 Treffer) stehen sich am Sonntag, 19. April, auch zwei Ausnahme-Angreifer gegenüber (15 Uhr). Zudem hat der VfL Gerstetten den SV Neresheim zu Gast. mehr

Ein Stehpult, eine Liege, ein Hocker und ein Stuhl: Mehr passt nicht in das schmale Räumchen, in dem die Kinderärzte wie Michael Sturm (links) in der Notfallpraxis die kleinen Patienten behandeln. Ab Sommer könnte die Raumnot durch einen Anbau aber gemildert werden.

Raumnot in der Notfallpraxis bald Geschichte?

Nach einem Probelauf vor einem Jahr ging Ende März der erste sechsmonatige Notfalldienst der Kinder- und Jugendärzte zu Ende. Mit dem Ablauf sind die Verantwortlichen zufrieden. Auch die Raumnot in der Notfallpraxis soll bald ein Ende haben. mehr

Im Visier der Laserpistole, die – und an dieser Stelle blitzt Sachkenntnis auf – polizeitechnisch korrekt Handlaser-Messgerät genannt wird.

Bei Blitzermarathon weniger Tempo-Sünder erwischt

Weniger Kontrollstellen, kürzere Messdauer: Das zwangsläufige Resultat dieser Kombination ist eine drastisch gesunkene Zahl von Tempo-Sündern, die am Donnerstag im Zuge des jüngsten Blitzmarathons gebremst worden sind. mehr

Sagt auch Ja zum Meistertitel: Kultusminister und SPD-Landtagsabgeordneter Andreas Stoch gehört bei der Aktion der Ulmer Handwerkskammer zu den Unterzeichnern.

Handwerk: Findet Brüssel seinen Meister?

Am Ende steht der Zähler bei 22 102 Unterschriften: Die Handwerkskammer Ulm hat ihre Aktion „Ja zum Meister“ zum Erhalt des deutschen Meistertitels beendet. mehr

Streetworker Hüseyin Günes (li.) sucht die Jugendlichen dort auf, wo sie sich treffen. Basis seiner Arbeit ist das Vertrauen, das er zu den jungen Menschen aufbauen kann.

Streetworker berichtet von gelösten Konflikten

Als sinn- und wirkungsvollen Baustein der Jugendarbeit beschrieb der Streetworker Hüseyin Günes seine Arbeit vor dem Sozialausschuss des Gemeinderats. Die Stadträte waren überzeugt und hoben die Befristung der Stelle für mobile Jugendarbeit auf. mehr

Viele Kontrollen, wenige Raser:

Blitzermarathon: Mit 40 statt 60 gegen "Laser-Cowboys"

Ein Lernprozess oder nur Abschreckung? Genaues weiß man nicht, doch eine Ahnung vermittelt der Blitzermarathon allemal: Die Schnelligkeit, mit der so viele Verkehrsteilnehmer zu ganz überzeugten Langsamfahrern geworden sind, überzeugt nicht so recht. mehr

Direkt an der Nördlinger Straße liegt die OMV-Tankstelle mit Waschstraße, aber auch die angrenzenden Gebäude gehören mit zum Areal, das verkauft werden soll.

Großes Gewerbeareal steht zum Verkauf

An der Nördlinger Straße steht ein großes Gewerbegelände zum Verkauf. 5200 Quadratmeter vermietbare Fläche umfasst das Areal, auf dem unter anderem die OMV-Tankstelle steht. mehr

Bilder & Videos
mehr Bilder mehr Videos
Wählen Sie Nachrichten aus Ihrem Ort

Unterwegs mit dem Geldtransporter

Panzerwagen, GPS-Überwachung und bewaffnete Fahrer.  Galerie öffnen

Bezirksliga: Gerstetten besiegt Nattheim 1:0

Zweimal musste das Bezirksliga-Kreisderby des 16. Spieltags zwischen dem VfL Gerstetten und der ...  Galerie öffnen

Weltrekord: Duc Tran schafft 55 Liegestütze auf Handrücken

Weltrekord geglückt! Duc Tran aus Gerstetten hat 55 Liegestütze auf den Handrücken mit 18 ...  Galerie öffnen

Schulband-Festival an der Georg-Elser-Schule

Die Könisgbronner Georg-Elser-Schule hat mit einem Schulbandfestival den Auftakt der ...  Galerie öffnen

Ab Juli neuer BSH-Standortleiter in Giengen: Jens Henneberg.

Henneberg wird neuer Standortleiter in Giengen

Zum 1. Juli übernimmt Jens Henneberg die Leitung des örtlichen Standorts der Kältegerätefabrik der BSH Hausgeräte GmbH. Der 45-Jährige tritt damit die Nachfolge von Dr. Jochen Heel an, der erst im November vergangenen Jahres nach Giengen gekommen war. mehr

Die neue Anbindung des Feuerwehrgerätehauses in Burgberg ruft bei Anwohnern keine Freude hervor. Am Mittwochabend standen Vertreter der Stadtverwaltung Rede und Antwort. Beispielsweise wurde der Trassenverlauf im Mittelfeld verdeutlicht.

Neue Feuerwehrausfahrt reißt alte Wunden auf

Die Entscheidung ist schon getroffen und doch – oder gerade deshalb – gibt es seitens der Anwohner massive Bedenken und Beschwerden. Die Rede ist von der neuen Feuerwehrausfahrt im Mittelfeld, die schon im Juli fertiggestellt sein soll. mehr

Bis Oktober in Betrieb: die provisorische Ampel an der A 7-Einfahrt.

Wegen Sperrung der Ausfahrt Ampel installiert

Auf der Bundesstraße 492 beim Teddy-Kreisel gibt es eine weitere – provisorische – Ampel an der Einfahrt auf die A7. Benötigt wird sie wegen der Sperrung der Heidenheimer Ausfahrt. mehr

Das Wohngebiet Bruckersberg wird in Richtung Süden erweitert. Durch zwei neue Straßen wird es erschlossen.

Baustellen von klitzeklein bis umfangreich in Giengen

Mit Frühlingsbeginn und frostfreien Tagen werden im Straßenbau üblicherweise die Ärmel hochgekrempelt. So auch in Giengen: quer durch die Stadt stehen in den kommenden Monaten Arbeiten an, mal größer, mal kleiner. Erste Baustellen sind bereits eingerichtet. mehr

Nach derzeitigem Stand dürfte es auch im kommenden Schuljahr keine fünfte Klasse im G8-Zug geben. Von 90 Anmeldungen für die Eingangsklasse liegen nur neun für die achtjährige Gymnasialzeit vor.

Weiter wenig Interesse an Turbo-Abi

Wieviele Kinder werden im September ihre Schullaufbahn beginnen? Und wo? Wie sieht der Übergang auf weiterführende Schulen aus? Nachdem die Anmeldungen gelaufen sind, lassen sich erste Antworten geben. Eine davon: Im Gymnasium deutet viel auf drei G9-Eingangsklassen hin. mehr

Ehrungen beim Sportclub: (von links): Raimer Fock, Wolfgang Krause, Stefan Fress, Gerhard Eberhard, Susanne Mühlbauer.

Abteilungsgründung, Ehrungen und Neuwahlen beim SC

Unter reger Beteiligung der Mitglieder fand die Hauptversammlung des SC Giengen statt. Eine Abteilungsgründung, Ehrungen sowie Neuwahlen standen auf dem Programm. mehr

Auf einem Trödelmarkt in Kalifornien fand Hans Seibel einen Teil der kunstvoll gestickten Fahne des Veteranen- und Militärvereins aus Sontheim an der Brenz. Inzwischen ist das kostbare Tuch, dessen Rückseite spurlos verschwunden ist, wieder im Brenztal. Eugen Unseld, dessen Großvater Vorsitzender des Militärvereins gewesen ist, präsentiert stolz die betagte und doch guterhaltene Fahne.

Uralte Vereinsfahne ohne Rückseite in USA entdeckt

Der Veteranen- und Militärverein ist seit 1939 Geschichte. Aber genau die Geschichte ist für Eugen Unseld jetzt so faszinierend. Die Vereinsfahne von einst hat nämlich ein ehemaliger Sontheimer in Amerika auf dem Trödel gefunden und 2013 Eugen Unseld überlassen. Das Ungewöhnliche an der Fahne: Irgendjemand hat deren Rückseite abgetrennt. mehr

Rund 3300 Festmeter Holz wurden im Dischinger Gemeindewald 2014 eingeschlagen.

500 Festmeter Holz durch Sturm Niklas

Orkan Niklas wütete mancherorts sehr kräftig. Dischingen muss den Forstfachleuten zufolge aber nicht mit gravierenden Folgen rechnen: Im Gemeindewald sind rund 500 Festmeter Holz durch die Böen angefallen. mehr

Höhepunkt der Jubiläumswoche „50 Jahre Realschule Königsbronn“ war am Donnerstagabend in der Hammerschmiede der Festabend mit vielen geladenen Gästen, Ansprachen und Darbietungen.

Großer Festabend zum 50. Geburtstag der Realschule

Seit Mittwoch feiert man in Königsbronn das 50-jährige Bestehen der Realschule. Obwohl die Gemeinde selbst schon über 700 Jahre auf dem Buckel hat, befindet man sich derzeit wieder einmal im Aufwind. Bundesweites Aufsehen erregte man mit dem Start des Georg-Elser-Kinofilmes. Zudem war jetzt das Fernsehen im Dorf, um Herausragendes zu dokumentieren. mehr

Martina Mack war schon als Kind naturbegeistert: „Ich wollte Schäferin oder Försterin werden.“ Natürlich kam es anders. „Ich bin Verwaltungsbeamtin geworden. Aber der Hang zum Grünen ist geblieben.“ Die Niederstotzingerin ist Fachwartin für Obst und Garten, Kräuterpädagogin und Natur- und Landschaftsführerin. Sie hält regelmäßig Vorträge zum Thema und gibt Führungen. Ihre Buchempfehlung in Sachen Kräutern: Der BLV Pflanzenführer für unterwegs.

Unser Foto zeigt Martina Mack mit einer seltenen und geschützten Schlüsselblume. Sie hat das Exemplar aus ihrem Garten. In freier Natur darf sie auf keinen Fall gepflückt werden.

Martina Mack zeigt Apotheke am Wegesrand

Um die „Apotheke am Wegesrand“ geht es, wenn das Moseeum jetzt die Reihe der Kräuterwanderungen startet. Geplant ist ein Spaziergang an der Brenz. Kräuterpädagogin Martina Mack erzählt Geschichten und Mythen und erklärt, wie man die Pflanzen erkennt und welche Wirkung sie haben. mehr

TV Brenz: Box-Abteilung mit Doppelspitze

Anlässlich der Hauptversammlung des TV Brenz ging Vorsitzender Karl Malisi ausgiebig auf das ereignisreiche Jubiläumsjahr 2014 ein, das als voller Erfolg verbucht werden konnte. mehr

Gerstetter Katholiken modernisieren ihr Gemeindezentrum

Das mit Abstand größte Baugesuch, das in der jüngsten Gemeinderatssitzung behandelt wurde, war von der katholischen Kirchengemeinde eingereicht worden. Diese plant bereits seit geraumer Zeit den Um- und Neubau ihres Gemeindezentrums. mehr

Zum Schluss

hennes Karikaturen

Oktober 2013: Die Finanzprobleme beim Klinikum nehmen nicht ab. Landkreis und Klinikleitung protestieren gegen immer ruinösere Kostendeckel.

Jede Woche greift HZ-Chefredakteur Hendrik Rupp zum Stift und karikiert das aktuelle Zeitgeschehen. Hier gibt es die Übersicht aller erschienenen Werke. mehr

Leserbrief an die HZ

Leserbriefe an die Heidenheimer Zeitung sind erwünscht, können aber nur veröffentlicht werden, wenn der Absender seine vollständige Anschrift angibt. Hier können Sie Kontakt aufnehmen. mehr

Die schönsten Leserfotos

...meint Raimund Arnold aus Königsbronn. Natürlch stehen die empfindlichen Orchdeen im Inneren der Wohnung. Dabei scheint es fast, als stünden sie draußen im Schnee.

Täglich erreichen Fotos von Lesern die Redaktion der Heidenheimer Zeitung. Laden Sie Ihr Bild hoch und schauen Sie, was die anderen Leser vor die Linse bekommen haben. mehr