Obertorplatz

Die Zukunft des Obertorplatzes in Hechingen beschäftigt die Gemüter. Tiefgarage? Kaufhaus? Eine Lösung ist noch nicht in Sicht.

Tiefgarage bleibt Chefsache: Entscheidung auf Juli vertagt

Die mögliche Obertorplatz-Einigung verzögert sich wegen der Erkrankung der Bürgermeisterin. Die Ratsfraktionen wollen aber nicht mehr lange warten.mehr

Hechinger Fraktionen rütteln an der Tiefgarage

Dass die Hechinger Bürgermeisterin nach mehrwöchiger Kur bei der Haushaltsverabschiedung fehlte, weil sie am Bodensee vom Umwelterminister den Energiepreis entgegennahm, hat Dorothea Bachmann im Gemeinderat Schelte eingebracht. mehr

Hechingen macht wieder kräftig Schulden

Der Finanzausgleich haut voll rein im Hechinger Haushaltsjahr 2017. Die Stadt muss Millionen abgeben – und Millionen neue Schulden machen, um die vielen Projekte umzusetzen.mehr

Obertorplatz: Treffen in Sigmaringen

In Sachen Obertorplatz lädt das Verwaltungsgericht die Beteiligten nun zu einem Erörterungstermin nach Sigmaringen.mehr

Obertorplatz: Die Baustellen-Baken weichen Beton und Blumen

Baustellen-Baken weg, Beton und Blumenkübel hin: Der Hechinger Obertorplatz ist ein bisschen schöner geworden. Aber nur ein bisschen.mehr

Innenstadtbelebung in HZ-Eigenregie

Auch im zweiten Anlauf ist es nichts geworden mit dem Kaufhaus für die Hechinger Oberstadt. Die HZ hätte der Stadt dafür ihr Verlagsgebäude zur Verfügung gestellt. Zwei Jahre Hinhalterei sind aber genug: Jetzt wird der Obertorplatz in Eigenregie belebt.mehr

Gerichte brauchen für Obertorplatz-Urteil mehr Zeit

Der Hechinger Obertorplatz muss warten: In Sigmaringen wie in Mannheim wird es noch lange dauern, bis die Verwaltungsrichter entscheiden.mehr

HZ-Parkhaus statt Tiefgarage?

Der Freie Wähler Werner Beck hat ebenfalls einen „Plan B“ fürs Parken am Hechinger Obertorplatz. Nach dem Aus fürs Schäfer-Projekt rücken aber noch andere Immobilien ins Blickfeld.mehr

Obertorplatz: Anderthalb Projekte tot

Obertorplatz: Bürgermeisterin Dorothea Bachmann begräbt enttäuscht alle Schäfer-Pläne fürs HZ-Gelände, und der Gemeinderat zeigt Martin Hahns „Sofort-Alternative“ die kalte Schulter.mehr

Content Management by InterRed GmbH Logo