Nachwuchsteams aus dem Kreis duellieren sich in der Halle

|
Die TSG Balingen (hier die Partie der F-Junioren gegen Meßstetten) war in den verschiedenen Altersklassen vertreten.  Foto: 

Der erste Schritt ist gemacht. Am Wochenende duellierten sich die Nachwuchsteams aus dem Zollernalbkreis erstmals wieder in der Halle. Nach dem ersten Spieltag der Bezirkshallenrunde geht es vor allem bei den E-Junioren eng zu.

In vier der fünf E-Jugend-Gruppen führen mindestens zwei Mannschaften die Tabelle punktgleich an. Lediglich in Gruppe 4 konnte sich die SG Stein 2 einen Vorsprung von einem Zählern auf die SG Weildorf/Bittelbronn erarbeiten. Für die höchsten Siege sorgte in dieser Gruppe jedoch die SG Owingen/Eyachtal, die mit 6:0 gegen den FC Steinhofen 2 sowie die eigene zweite Mannschaft gewann und sich auf Rang vier einreihte. In Gruppe 1 feierten Burladingen (gegen Killertal 2) und Rangendingen (gegen Grossel-fingen 2) jeweils einen 5:0-Erfolg und lieferten damit die höchsten Ergebnisse. Während die Fehlastädter sich nach dem ersten Spieltag mit acht Zählern auf Rang drei wieder finden, führt der SVR die Tabelle mit zwölf Punkten an. Doch die Sportfreunde Bitz sitzen den Rangendingern im Nacken. Diese haben ebenfalls zwölf Zähler, aber eine etwas schlechtere Tordifferenz.

Die Gruppe 2 wird derweil von drei punktgleichen Teams angeführt. Ganz oben steht die SG Straßberg mit einem Torverhältnis von 16:0. Dahinter lauern der FC 07 Albstadt (11:0) und die SG Schwenningen/Heuberg (8:0). Ganze 26 Treffer gelangen unterdessen in der Grup-pe 3 der TSG Balingen 3, die nur zwei Gegentore kassierte. Mit zwölf Punkten steht die TSG-Truppe auf Rang eins, doch auch hier kommt der ärgste Verfolger, in diesem Fall der FC Hechingen, auf die gleiche Punktzahl. In Gruppe 5 sind die beiden Spitzenteams ebenfalls punktgleich. Die TSG Balingen und der TSV Frommen kommen auf zwölf Zähler.

Bei den D-Junioren gibt es hingegen nur zwei Gruppen, in denen ein punktgleiches Duo an der Spitze steht. In Gruppe 1 blieben Grosselfingen und Killertal ohne Gegentore und führen mit neun Zählern die Tabelle an. Balingen 3 und Rot-Weiß Ebingen kommen in Gruppe 3 auf dieselbe Punktzahl und sind dort nun die Gejagten. Die Gruppe 2 führt Meßstetten mit zwölf Punkten an, hat aber im Gegensatz zu den meisten anderen Teams schon ein Spiel mehr absolviert. Mit jeweils neun Zählern stehen Balingen (Gruppe 4) und Frommern (5) in ihrer Gruppen auf Platz eins.

Bei den C-Junioren hat sich in vier Gruppen eine Mannschaft mit neun Zählern den ersten Platz gesichert. Nur in Gruppe drei kommt Tabellenführer Heselwangen auf sieben Punkte. Dessen Verfolger SG Pfeffingen und Ebingen haben nur einen Zähler Rückstand. Die SG Wessingen (1), SG Winterlingen (2), Steinhofen (4) und Frommern (5) haben auf Rang zwei mindestens zwei Punkte Vorsprung. Auch die F-Junioren waren am Ball. In dieser Altersklasse gibt es keine Tabellen, da diese ohne Leistungsdruck spielen sollen.

Bevor am 20. und 21. Januar die Endrunde im Bezirk ansteht, werden noch zwei Vorrundentage ausgetragen. Als nächstes wird am 16. und 17. Dezember in Meßstetten, Bisingen, Balingen, Haigerloch und Dotternhausen gekickt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen