Doppelt verletzt: Betrunkener muss zweimal in Klinik

|

Gleich zweimal in nur einer Nacht ist ein betrunkener Mann mit unterschiedlichen Verletzungen in die Notfallaufnahme gebracht worden. Nach Mitteilung der Polizei begann die Odyssee des 31-Jährigen in der Nacht zum Samstag mit reichlich Alkohol. Gegen 1.40 Uhr kam es zu einem handfesten Streit mit einem Bekannten und zu ersten ernsthaften Blessuren. Der Mann wurde darauf von einem Rettungswagen ins Krankenhaus einer Klinik in Offenburg (Ortenaukreis) gebracht. Dort wollte er die weitere Behandlung allerdings nicht abwarten und verschwand.

Beim Versuch, einen Kleinlastwagen anzuhalten, um von diesem nach Hause gebracht zu werden, wurde er angefahren und weiter verletzt. Die Polizei alarmierte erneut einen Rettungswagen, der ihn gegen vier Uhr wieder in die Klinik brachte.

Pressemeldung Polizeipräsidium Offenburg

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spezialofen in Firma brennt

Mitarbeiter in einer Firma in der Rangendinger Fabrikstraße konnten gerade noch rechtzeitig einen großen Brand verhindern. weiter lesen