Zwei Kinder in die Klinik

Im ältesten Haus von Margrethausen ereignete sich am Donnerstagabend ein Kaminbrand. Zwei Kinder mussten in die Klinik gebracht werden.

|
Am Donnerstag musste kurz nach 22 Uhr die Feuerwehr nach Margrethausen ausrücken: In dem alten Fachwerkhaus direkt an der Ortsdurchfahrt gab es einen Kaminbrand. Schaden am Gebäude ist laut Polizei nicht entstanden. Foto: Gudrun Stoll

Am Donnerstagabend bemerkten gegen 22 Uhr die Bewohner eines Hauses an der Ortsdurchfahrt von Margrethausen Brandgeruch im Kamin. Sie verständigten unverzüglich die Einsatzkräfte. Die Feuerwehrabteilungen Margrethausen und Ebingen rückten mit rund 25 Mann an. Mit der Drehleiter erreichten die Aktiven den Kamin des ältesten Gebäudes im Ort, einem markanten und hohen Fachwerkhaus. Sie schütteten Sand in die Kaminöffnung, um Feuer und Rauch einzudämmen.

Noch am Abend wurde der Schornsteinfeger zur Inspektion gerufen. Im Gebäude untersuchten Feuerwehrleute auf jeder Etage die Wände in der Nähe des Kamins. Wie Einsatzleiter Thomas Daus vor Ort informierte, gab es wohl auf keinem Stockwerk eine Überhitzung.

Das Haus in der Dorfstraße wird von einer vierköpfigen Familie bewohnt. Um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen, wurden die beiden Kinder vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen unter Leitung von Heiko Lebherz rund zehn Aktive des DRK und das Team des Tailfinger Rettungswagens.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen