VfB-Fans bringen einen Punkt heim

|
Ein Punkt ist besser als keiner: VfB-Fans nach dem Spiel gegen Hoffenheim.  Foto: 

Normalerweise rechnet der VfB-Stuttgart-Fanclub "Tragisches Dreieck Zak '97" mit einer Zulosung von mindestens 30 Stehplatzkarten im Gästefanblock bei Auswärtsspielen. Nicht so beim jüngsten Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die sieben Karten in die Wirsol-Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim waren sofort vergriffen.

Die Anreise organisierte das "Tragische Dreieck" mit dem befreundeten VfB-Stuttgart-Fanclub Steinlachtal, der ebenfalls nur mit 15 eingefleischten Stuttgart-Anhängern vertreten war. Das gemeinsame Ziel der Fanclubs: drei Punkte mit in die Heimat zu bringen, dennoch waren sich nach dem Spiel alle einig: "Das war bestimmt nicht das beste Spiel im bisherigen Saisonverlauf, dennoch konnte die Mannschaft nach einem Rückstand das Torverhältnis wieder ausgleichen. Ein Siegtreffer hätte sein müssen, aber ein Punkt ist definitiv besser, als kein Punkt."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Standort für ein Zentralklinikum heißt Dürrwangen

Ein Zentralklinikum soll, wenn es denn kommt, nach Dürrwangen. Dafür stimmten die Kreisräte am Montagabend mehrheitlich – und namentlich. weiter lesen