Ausstellung „Bild, Material, Objekt“ im Kunstmuseum Albstadt

|
Arbeiten aus 22 Schulen sind ab Freitag im Kunstmuseum der Stadt Albstadt zu sehen.  Foto: 

An diesem Freitag wird die Schulkunst-Ausstellung „Bild, Material, Objekt“ im Albstädter Kunstmuseum eröffnet. Gezeigt werden dort in der dritten Etage vom 24. März bis zum 7. Mai  Schülerarbeiten aus 22 Schulen des Zollernalbkreises.

Arbeiten aus 22 Schulen

Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung um 10.30 Uhr werden neben dem Ersten Landesbeamten Matthias Frankenberg und dem Oberbürgermeister der Stadt Albstadt, Klaus Konzelmann,  auch Schulrat Harald Schempp, Oberstudienrat Martin Blum als Leiter des ZKIS am Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik sowie Dr. Veronika Mertens, Leiterin des Kunstmuseums Albstadt anwesend sein. Das Rahmenprogramm gestalten die Kirchgrabenschule Albstadt und das Gymnasium Ebingen.

Für die Auswahl der Schülerarbeiten sowie die Platzierung im Kunstmuseum zeichnen Jürgen Gersbach von der Realschule ­Hechingen, Miriam Ill von der Witthauschule in Haigerloch und Doris Schäfer-Noske vom ­Ebinger Gymnasium verantwortlich.

Die Schulkunst-Ausstellung eignet sich neben einem privaten Besuch oder einer Exkursion mit Schülerinnen und Schülern natürlich auch sehr gut zur Lehrerfortbildung.

Öffnungszeiten Von Dienstag bis Samstag zwischen 14 und 17 Uhr oder auch an Sonn- und Feiertagen zwischen 11 und 17 Uhr gibt es die Möglichkeit, die Arbeiten anzusehen. Sonderführungen und museumspädagogische Aktionen für Schulklassen sind unter Tel: 07431/160-1491 auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Debatte um Zentralklinikum: Bisinger Standort-Trumpf sticht

Das Landratsamt hat untersucht und stellt fest: Der Klinik-Standort Bisingen-Nord ist dem Platz an der Grenze von Balingen und Albstadt gleichwertig. weiter lesen