Kaffee, Schwarzwurst und Zwiebel für Mennig

|

Am Freitagabend hat der Meßstetter Gemeinderat zum allerletzten Mal unter dem Vorsitz von Bürgermeister Lothar Mennig getagt. Elke Beuttler (CDU) sprach von einer "historischen Sitzung". Sie hatte nachgerechnet: In Mennigs 24-jähriger Amtszeit fanden 264 Sitzungen statt. Seit sie im Gemeinderat sitze, habe er nur einmal gefehlt. Viele Beschlüsse seien einvernehmlich gefallen, doch oft habe es auch Gegenwind aus dem Gremium gegeben. Obwohl die offizielle Verabschiedung noch aussteht, durfte der künftige Schultes a.D. schon Geschenke entgegennehmen -"zum Durchhalten der letzten Sitzung". Elke Beuttler überraschte ihn mit fair gehandeltem Kaffee, ihr Kollege Oliver Rentschler von der Bürgerliste mit Schwarzwurst, Zwiebel und Sekt, verstaut in einem Rucksack.

Zu Lothar Mennigs Nachfolger haben die Meßstetter den Burladinger Frank Schroft gewählt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat appelliert an Bachmann

Der Gemeinderat Hechingen hat langsam genug: Er schreibt ein weiteres Mal an Dorothea Bachmann, dass sich die Bürgermeisterin endlich erklärt. weiter lesen