Ein weiterer trockener Monat

Der September fiel dieses Jahr kühler und regenärmer aus als üblich. Ihm gegenüber waren alle anderen Monate außer Februar zu warm. Anders beim Niederschlag, der hielt sich stark zurück.

|
Knackig sehen die Äpfel auf dem Bild aus. Vielen Streuobstwiesen hat die anhaltende Trockenheit aber nicht gut getan. Der Regen im September konnte daran nichts mehr ändern. Allzu viel war's eh nicht. Archivbild  Foto: 

Zum Vergleich: Im Mittel der Vergleichsperiode von 30 Jahren - 1981 bis 2010 - war der September an der Heselwanger Wetterstation 13,3 Grad warm, es regnete durchschnittlich 68,6 Liter pro Quadratmeter und die Sonne schien durchschnittlich 165,7 Stunden. Der diesjährige September brachte es auf eine Durchschnittstemperatur von 12,9 Grad, 47,1 Liter Niederschlag und auf 152,3 Stunden Sonnenschein.

Mit noch einem Sommertag mit 25,4 Grad Celsius und zehn Liter Regen pro Quadratmeter begann der diesjährige September, um sich dann fast abrupt vom Sommer zu verabschieden. Statt 30 und mehr Grad wie in den vorausgegangenen letzten Augusttagen wurden nunmehr nur noch knapp 20 Grad als Tageshöchsttemperaturen registriert.

Der Jahrhundertsommer war zu Ende. Bei Nacht gingen die Temperaturen ebenfalls zurück: 2,8 Grad Lufttemperatur und nur noch 0,7 Grad als Bodentemperatur gab es am 7. September.

Ab dem 11. Tag des Monats kletterten die Temperaturen wieder über die 20-Grad-Marke hinaus, um am 12. September mit 26,0 Grad aufzuwarten. Danach ging es erneut auf Talfahrt und es kam Regen auf. Der kam aber wohl zu spät, das Gras für den zweiten Grasschnitt war während der vorausgegangenen heißen und trockenen Zeit kaum nachgewachsen. Für das Wachstum der Äpfel kam dieser Regen auch zu spät, sie blieben bis zur Ernte klein.

Kurz nach der Monatsmitte blieben die Tageshöchsttemperaturen wieder unter 20 Grad. Dies sollte bis zum Monatsende hin so bleiben. Der astronomische Herbstbeginn in diesem Jahr - am 23. September - war verregnet und kühl, nur 23 Minuten schien die Sonne an diesem Tag, die Tageshöchsttemperatur kam nicht über 11,4 Grad hinaus.

In den letzten Septembertagen wurde es zunehmend sonniger, doch es zog einen nicht mehr ins Freie. Kalter Nordostwind, verfärbtes Laub - nur war Herbst.

Statistik: Die Monatsdurchschnittstemperatur des Septembers 2015 betrug 12,9 Grad, vergangenes Jahr lag sie bei plus 14,5 Grad. Und im Durchschnitt der Vergleichsperiode 1980 bis 2010 war es in der Region im September plus 13,3 Grad warm. Einen Frosttag gab es noch nicht im diesjährigen September, auch von Bodenfrost blieb man knapp verschont. Den ersten gab es in der Nacht zum 1. Oktober. Andererseits gab es noch zwei Sommertage mit 25 und mehr Grad. Vier gibt es in anderen Septembern durchschnittlich.

Regentage, mit einem oder mehr als einem Liter pro Quadratmeter wurden elf gezählt. In der Summe kamen 47,1 Liter pro Quadratmeter zusammen. Im Jahr 2014 regnete es im September 77 Liter und im Durchschnitt der Vergleichsperiode 68,6 Liter.

Nebel wurde an der Stationshöhe keiner registriert, dagegen gab es an fünf Tagen Wind von mindestens der Stärke sechs. Nennenswert gewittert hat es nur an einem Tag. Die Sonne schien an der Beobachtungsstation in diesem Jahr 152,3 Stunden, im Jahr 2014 waren es 145,6 Stunden. Von 1991 bis 2010 wurden durchschnittlich im September 165,7 Sonnenscheinstunden registriert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto brennt auf B27 bei Engstlatt

Am Montagmorgen hat ein Fahrzeug auf der B27 Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand. weiter lesen