Ein Autobahnflitzer, der gar keiner ist

|
Mit diesem Fiat 500, Baujahr 1969, soll Andreas Wittgen aus Frommern mit 130 Sachen über die Autobahn 3 gebrettert sein. Wie sich jedoch herausstellte, lag eine kuriose Verwechslung vor.  Foto: 

Andreas Wittgen aus Frommern besitzt einen Fiat 500, Baujahr 1969. Dass es sich um einen Oldtimer handelt, ist leicht daran zu erkennen, dass das Kennzeichen mit einem „H“ endet. Von Zeit zu Zeit gönnt sich Wittgen eine Ausfahrt in dem kleinen Gefährt. Häufig führt der Weg zu Oldtimertreffen in der Region. Die Anreise kann dann schon einmal etwas länger dauern, die Höchstgeschwindigkeit des Fiat 500 beträgt 85 Kilometer pro Stunde. Für Wittgen alles kein Problem, denn aufs Vollgasgeben kommt es dem Oldtimerbesitzer ja gar nicht an. Folgerichtig meidet der Balinger in diesem historischen Vehikel, wo immer es geht, die Fahrt auf der Autobahn. Und wenn es doch mal sein muss, dann führt Wittgens Weg nicht auf die A 3 bei Neustadt/Wied in Rheinland-Pfalz. Oder etwa doch?

Der Fiat-500-Oldtimer-Besitzer staunte nicht schlecht, als er dieser Tage ein Schreiben der zentralen Bußgeldstelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz in Speyer erhielt. Soll er doch im Schutze der Nacht – genauer gesagt morgens um 4.32 Uhr – mit 130 Sachen geblitzt worden sein. Erlaubt war an dieser Stelle aber nur Tempo 100. Da muss Wittgen den Oldtimermotor mächtig getunt haben, um diese neue Fiat-500-Oldtimer-Spitzentempo erreicht zu haben. Hat er aber nicht, wie er schmunzelnd beteuert. Und tatsächlich, beim genaueren Betrachten des Polizeischreibens fällt auf, dass bei dem angegebenen Kennzeichen das Oldtimer-„H“ fehlt.

„Ich vermute mal, da hat die tatsächlich geblitzte Person aus dem Zollernalbkreis eben dasselbe Nummernschild, nur eben nicht mit Oldtimerauszeichnung“, sagt Wittgen.

Stundenkilometer ist die Höchst­geschwindigkeit, die der 48 Jahre alte Fiat 500 schafft. Wie soll sein Besitzer da mit 130 Sachen geblitzt worden sein?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Feuerwehren aus Bisingen und Grosselfingen demonstrieren geballte Schlagkraft

Einer groß angelegte und ausgeklügelte Feuerwehrübung absolvierten die Einsatzkräfte aller Bisinger Abteilungswehren und der Feuerwehr Grosselfingen am Samstag in Wessingen. weiter lesen