Beethoven-Zyklus im Kino

Auch in der kommenden Saison werden drei herausragende Konzerte der Berliner Philharmoniker live in die Albstadt Kinos übertragen. Den Start macht Chefdirigent Sir Simon Rattle am 15. Oktober.

|
Sir Simon Rattle ist seit 2002 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker..  Foto: 

Die Berliner Philharmoniker kehren in ihrer neuen Kino-Saison mit drei Glanzlichtern der Spielzeit 2015/2016 live auf die Kinoleinwand zurück. Den Start macht ein Konzert aus dem mit Spannung erwarteten Beethoven-Zyklus unter Chefdirigent Sir Simon Rattle am 15. Oktober. Bei den Live-Übertragungen erstmals mit dabei ist das ebenfalls von Rattle dirigierte Silvesterkonzert mit Anne-Sophie Mutter. Andris Nelsons dirigiert im dritten Konzert im April als ausgewiesener Spezialist für große Symphonik ein Programm mit Werken von Wagner und Bruckner.

In der Live-Übertragung am Donnerstag, 15. Oktober, um 19.30 Uhr kann das Kinopublikum an einem der seit langem ausverkauften Konzerte im Rahmen des Beethoven-Zyklus unter Sir Simon Rattle teilhaben. Gesamtaufführungen dieser Werke sind von jeher ein Höhepunkt jeder Amtszeit eines Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker. Auf dem Programm dieses Konzertes stehen die Symphonien Nr. 4 B-Dur op. 60 und Nr. 7 A-Dur op. 92.

Am 31. Dezember feiern Sir Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker in ihrem Silvesterkonzert den Ausklang des Jahres 2015. Stargeigerin Anne-Sophie Mutter brilliert in Camille Saint-Saëns' mitreißendem Introduction et Rondo capriccioso und Maurice Ravels hochvirtuoser Tzigane. Dazu gibt es Orchesterstücke und Tänze aus französischen Opern und Balletten, ehe das Jahr mit Ravels rasant wogendem La Valse ausklingt.

Im dritten Konzert der Kino-Saison am 29. April 2016 steht mit Andris Nelsons einer der herausragenden Wagner-Interpreten am Pult der Berliner Philharmoniker. Er dirigiert das Vorspiel und den Karfreitagszauber aus Richard Wagners Parsifal und die 3. Symphonie von Anton Bruckner.

Die Kino-Vorstellungen beginnen am 15. Oktober und 29. April um 19.30 Uhr, am 31. Dezember bereits um 17 Uhr. Zusätzlich zu der Konzertübertragung werden ausführliche Werkeinführungen mit Einblicken in die Arbeit der Berliner Philharmoniker geboten.

Info Weitere Informationen und Reservierungsmöglichkeiten sind auf www.zollernalb-kinos.de zu finden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hechinger Landesmuseum ist wieder leitungslos

Im Juli hat sie begonnen, jetzt ist sie schon wieder weg: Sonja Schuler, die neue Chefin des Hohenzollerischen Landesmuseums in Hechingen, wollte nicht mehr. weiter lesen