Albstädter Kunstmuseum wird umgebaut

Hinter den Kulissen des Kunstmuseums wird auch während den Sommermonaten kräftig gearbeitet. Nicht nur Dix’ 125. Geburtstag samt Ausstellung und Konzert steht an. Es soll auch umgebaut werden.

|
Vorherige Inhalte
  • Der düstere Eingangsbereich soll weg: Dr. Veronika Mertens vor dem Kassenhäuschen, das einer modernen Empfangssituation weichen soll. 1/2
    Der düstere Eingangsbereich soll weg: Dr. Veronika Mertens vor dem Kassenhäuschen, das einer modernen Empfangssituation weichen soll. Foto: 
  • Die filigranen Arbeiten Zipora Rafaelovs (unten rechts) sind ab September zu sehen. 2/2
    Die filigranen Arbeiten Zipora Rafaelovs (unten rechts) sind ab September zu sehen. Foto: 
Nächste Inhalte

Noch prangt die Schrift „Galerie Albstadt“ groß an der Wand des vor geraumer Zeit bereits in „Kunstmuseum Albstadt“ umbenannten, traditionsreichen Hortes der Kunst. Doch die, bestätigt Museumsdirektorin Dr. Veronika Mertens, soll ihrem Wunsch entsprechend bald abmontiert werden. Eine neue Beschriftung ist bisher allerdings noch nicht geplant, große Fahnen mit der aktuellen Bezeichnung hängen jedoch schon länger am Gebäude.

Deutlich mehr Licht und ganz allgemein ein moderneres, freundlicheres Erscheinungsbild wird der Eingangsbereich bekommen, verrät Dr. Mertens. Der hermetisch verriegelte Kasten am Eingang soll einer offeneren Gestaltung weichen, mit der Architektin Katja Staiger bereits betraut ist. Wann die Maßnahme konkret umgesetzt werden wird, steht allerdings noch nicht fest. Nicht nur am äußeren Erscheinungsbild des Hauses wird im Kunstmuseum getüftelt. Auch konzeptionell steht demnächst so einiges an.

Ein natürlich speziell für das Albstädter Haus wichtiges Thema ist der Ende des Jahres anstehende, 125. Geburtstag von Otto Dix. Das Werk von Otto Dix, am 2. Dezember 1891 in Untermhaus bei Gera in Thüringen geboren, bildet bekanntlich einen Schwerpunkt der hochwertigen Sammlung. Dies führt einerseits dazu, dass im Jahr des großen Geburtstages zahlreiche Kunstmuseen in Albstadt anklopfen, um Werke des Zeichners und Malers auszuleihen. Bereits jetzt werden nach Kiel, nach Mexiko, nach Colmar und nach Singen aus diesem Anlass bedeutende Werke aus Albstadt ihre Reise in speziell für solche Zwecke geschaffenen Klimakisten antreten.

Des Weiteren wird, quasi als Hommage und Geburtstagsausstellung, die israelische Künstlerin Zipora Rafaelov ihre feingliedrigen Arbeiten als „Dialog mit Dix“ in Albstadt vorstellen. Was übrigens aussieht wie Tuschezeichnungen sind in Wahrheit Scherenschnitte – alle Linien wurden mit dem Skalpell aus dunklem Papier ausgeschnitten. Die Ausstellung Rafaelovs findet am Sonntag, 25. September, um 11 Uhr statt.

„Dix mochte Jazz“, weiß Dr. Veronika Mertens. Deshalb passt es, dass just am Tage von Dix’ Geburtstag Uli Johannes Kieckbusch mit Günther Baby Sommer aus Dresden ein Konzert mit dem vielversprechenden Titel „Schwebende Riefen, bebende Tiefen“ geben wird.

Zu sehen ist in der Galerie aktuell ein ganzer Strauß unterschiedlicher Ausstellungen: von der teils kontrovers diskutierten Installation „Kaltlandschaften“ von Daniel Bräg über den „Szenewechsel“ mit der Schenkung von Brigitte Wagner sowie die thematische Ausstellung „Bäume“ im Landschaftsbild der Schwäbischen Alb bis hin zur Präsentation „Spielzeug/Spielraum“ im „Jungen Kunstraum“.

Und selbstverständlich steht das Haus außer montags täglich offen, am Wochenende locken um 15 Uhr die Sonntagsführungen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ermittlungen im Drogenmilieu: Ein Kaltstart von 0 auf 100

Kripo-Beamte sagen am vierten Verhandlungstag über Vernehmungen der Angeklagten aus. Verteidiger legt Widerspruch gegen Verwertung ein. weiter lesen