Hund verendet an Giftköder

Hundebesitzer aufgepasst: In Meßstetten treibt wohl gerade ein Unbekannter sein Unwesen, der es auf die Vierbeiner abgesehen hat. Vor zwei Wochen hat ein Hund bei einem Spaziergang einen Giftköder aufgespürt und diesen gefressen. Kurz darauf ist das Tier verendet.

SWP |

Hundebesitzer aufgepasst: In Meßstetten treibt wohl gerade ein Unbekannter sein Unwesen, der es auf die Vierbeiner abgesehen hat. Vor zwei Wochen hat ein Hund bei einem Spaziergang einen Giftköder aufgespürt und diesen gefressen. Kurz darauf ist das Tier verendet. Der Vorfall ereignete sich Angaben der Stadt Meßstetten zufolge auf dem Rundweg Weichenwang/Sickersberg. Die Polizei ermittelt bereits. Die Stadtverwaltung Meßstetten ruft derweil alle Hundebesitzer auf, in diesem Bereich besonders vorsichtig zu sein.

Zum Schluss

Umfrage: Internet auf der ...

Stiller Ort zum Surfen: Die Toilette. Foto: Monika Skolimowska

In der einen Hand das Klopapier, in der anderen das Smartphone - für fast jeden Zweiten in Deutschland ist das einer Umfrage zufolge kein Problem. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie auf der Toilette selten oder regelmäßig im Internet surfen. mehr

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr