10. Rottweiler Dampftage vom 30. September bis 2. Oktober

|
Dampft in Rottweil mit: die 1959 in Babelsberg gebaute Personenzuglok 35 1097-1.  Foto: 

Von Samstag, 30. September, bis Montag, 2. Oktober, veranstalten die Eisenbahnfreunde Zollernbahn die 10. Rottweiler Dampftage. Neben dem Blick hinter die Kulissen gibt es auf dem Vereinsgelände einen Souvenirverkauf, eine Modellbahnbörse, eine kleine Ausstellung interessanter Eisenbahnmodelle, auch „Live-Steam“-Vorführungen auf einer Spur 1-Modulanlage sowie eine Fahrzeugschau, wobei unter anderem auch die Diesellok 218 105 in historischer „TEE-Lackierung“ sowie zwei Elektrolokomotiven der Baureihe 110 (E 10) zu sehen sein werden. Es werden auch die beliebten Führerstandsmitfahrten auf einer Diesellok gegen einen geringen Beitrag  angeboten. Ein Dampf-Traktor im Maßstab 1:3 kann in Aktion bestaunt werden. Selbstverständlich ist die Veranstaltung bewirtet. Der freie Eintritt zur Veranstaltung ist jeweils von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr möglich.

Um zum Betriebsgelände der Eisenbahnfreunde Zollernbahn zu gelangen, ist an allen drei Tagen ein kostenloser Pendelverkehr mit einer historischen Zuggarnitur vom Bahnsteiggleis 1 oder 2 des Bahnhofs Rottweil zum Betriebsgelände eingerichtet.

Bei der Modellbahnbörse stehen weit mehr als 100 neuwertige und gebrauchte Modellbahnlokomotiven und mehr als 200 Waggons bereit, um zu Gunsten der historischen Eisenbahnfahrzeuge verkauft zu werden. Ein Schweizer Mitglied hat dem Rottweiler Verein seine gesamte Modellbahnsammlung zu diesem Zweck vermacht.

Am 30. September und am 1. Oktober gibt es Dampfzug-Pendelfahrten zwischen Rottweil und Schwenningen. Die Abfahrten von Rottweil nach Schwenningen sind um 9.53, 11.53, 13.53 und 15.53 Uhr sowie in der anderen Fahrtrichtung in Schwenningen um 10.41, 12.42, 14.42 und 16.42 Uhr abgefahren.

Auch am Montag, 2. Oktober, haben die Zollernbahner ihre Pforten geöffnet. An diesem Tag verkehren zwei Dampfzugpaare von Rottweil nach Oberndorf und zurück (Rottweil ab 12.25 und 16.25 Uhr; Oberndorf ab um 13.10 und 17.10 Uhr). Dazwischen verkehrt ein Dampfzugpaar von Rottweil (ab 13.54 Uhr) nach Villingen und zurück. Einen weiteren Dampfzug gibt es um 12.11 Uhr ab Rottweil mit Fahrtziel Neustadt.

Neben den beiden vereinseigenen Dampflokomotiven 01 519 und 52 7596 der Zollernbahner, werden bei der Veranstaltung auch noch zwei Gast-Dampflokomotiven zu sehen sein: die 1959 in Babelsberg gebaute Personenzug­lokomotive 35 1097-1 und die 1921 bei der Badischen Staatsbahn in Dienst gestellte 75 1118.

Gleich nach den Rottweiler Dampftagen, am Dienstag, 3. Oktober, verkehrt ein bewirtschafteter Dampfzug von Rottweil nach Lindau und zurück mit der Gast-Lok 35 1097. Abfahrt in Rottweil ist um 9.08 Uhr.

Info Kontakt: www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de

Jahre gibt es die Eisenbahnfreunde Zollernbahn (EFZ) schon. Der Verein wurde 1973 in Balingen gegründet. Inzwischen haben die EFZ ihren Sitz und ihr Vereinsgelände in Rottweil.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amtsarzt hält Bachmann für dienstunfähig

Landrat Günther-Martin Pauli hat jetzt ein Verfahren eröffnet, um die Hechinger Bürgermeisterin Dorothea Bachmann vorzeitig in den Ruhestand zu schicken. weiter lesen