Vorsicht vor falschen Bettlern

|

Eine angeblich taubstumme Frau ergaunerte am Mittwoch, gegen 17 Uhr, in der Georg-Fischer-Straße in Sigmaringen 50 Euro. Die junge Frau hielt einer 47-Jährigen ein Bittschreiben vor, in dem sie als taubstumme Spendensammlerin bezeichnet wurde. Die Passantin wollte ihr fünf Euro schenken, hatte aber nur einen 50 Euroschein dabei. Mit einem Ablenkungstrick nahm die angeblich Taubstumme das Geld an sich und ging in Richtung nächster Bankfiliale. Die 47-Jährige folgte ihr. Bei der Bank angekommen gab die Jüngere Fersengeld und verschwand mit dem Geldschein.

Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Die Gaunerin wird von der Geschädigten wie folgt beschrieben: Dunkler Typ; etwa 16 bis 18 Jahre alt; circa 1,60 Meter groß; schlank; dunkle, halblange Haare.

Zur Tatzeit trug die Frau eine auffällige hellgrüne/blaue Winterjacke. Wer Hinweise zu der Gesuchten geben kann, sollte sich an das Polizeirevier Sigmaringen wenden, 07571/10 42 20.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Junger Mann verhindert Katastrophe in Bestattungshaus

In einem Bestattungshaus in Balingen hat es am frühen Montagmorgen gebrannt. Ein aufmerksamer Passant und ein couragierter Polizist haben wohl Schlimmeres verhindert. weiter lesen