Überfall auf Hotel

Noch ohne Ergebnis ist die Großfahndung der Polizei nach zwei Männern, die in der Nacht auf Mittwoch ein Hotel mitten in Tübingen überfallen haben.

|

Bei einem bewaffneten Überfall auf den Nachtportier eines Hotels in der Wöhrdstraße direkt am Neckar erbeuteten in der Nacht auf Mittwoch zwei Unbekannte mehrere hundert Euro. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 2.30 Uhr am Mittwochmorgen stürmten zwei mit Sturmhauben maskierte Männer in das Hotel und bedrohten anschließend mit Messern den 48-jährigen Nachtportier, der sich gerade im Eingangsbereich aufgehalten hatte. Im weiteren Verlauf bugsierte das Duo sein Opfer zur Rezeption und erbeutete dort mehrere hundert Euro. Danach sperrten die Täter den Mann in ein Zimmer und machten sich anschließend mit der Beute davon. Der Nachtportier konnte sich über ein Fenster ins Freie retten und schließlich die Polizei alarmieren.

Bei den Tätern soll es sich um zwei junge Männer im Alter von etwa 25 Jahren gehandelt haben. Beide hatten eine athletische Figur und trugen Sturmhauben mit durchgängigem Sehschlitz. Einer der Täter war mit einer dunklen Hose und einer hellen Kapuzenjacke bekleidet. Sein Komplize trug eine helle Hose und eine weiße Jacke mit weißer Kapuze.

Die Großfahndung nach den Räubern verlief bislang ergebnislos. Die Polizei hofft auf die Mithilfe der Bevölkerung: Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Tübingen unter der Telefonnummer 07071/972-8660 entgegen.

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kretschmann trägt sich auf Burg ins Goldene Buch ein

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Stufen der Burg Hohenzollern erklommen und sich im Beisein vom Prinzen ins Goldene Buch eingetragen. weiter lesen