Kurz nicht aufgepasst, schon hat’s gekracht

|

Eine Vorfahrtsverletzung hat am Mittwochmorgen an der Einmündung der Kreisstraße aus Richtung Bisingen in die Zimmerner Burgstraße zu einem Auffahrunfall geführt. Ein unbekannter Autofahrer fuhr kurz nach 7 Uhr aus der K 7112 in die Burgstraße ein, obwohl aus Richtung Ortsmitte Zimmern zwei Wagen kamen, die Vorfahrt hatten. Dem Fahrer des vorderen Wagens, einem BMW, blieb nichts anderes übrig, als sehr stark abzubremsen, um eine Kollision zu verhindern. Der Fahrer des ihm nachfolgenden Audis war im selben Moment unaufmerksam. Deshalb sah er zu spät, was vor ihm passiert, konnte nicht mehr rechtzeitg bremsen und fuhr auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 12 000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlächter tötet Mutterschaf auf Weide

Die Polizei sucht nach einem Tatverdächtigen, der auf einer Weide an der B 463 ein Mutterschaf getötet und anschließend gestohlen hat. weiter lesen