Hund verendet an Giftköder

|

Hundebesitzer aufgepasst: In Meßstetten treibt wohl gerade ein Unbekannter sein Unwesen, der es auf die Vierbeiner abgesehen hat. Vor zwei Wochen hat ein Hund bei einem Spaziergang einen Giftköder aufgespürt und diesen gefressen. Kurz darauf ist das Tier verendet. Der Vorfall ereignete sich Angaben der Stadt Meßstetten zufolge auf dem Rundweg Weichenwang/Sickersberg. Die Polizei ermittelt bereits. Die Stadtverwaltung Meßstetten ruft derweil alle Hundebesitzer auf, in diesem Bereich besonders vorsichtig zu sein.

Content Management by InterRed GmbH Logo